Stadt veranstaltet Wettbewerb „Bünder Gärten für die Vielfalt“ – Bewertung erfolgt über mehrere Monate
Naturnahe Gestaltung ist gefragt

Bünde (WB) -

Schottergärten sollen auch in Bünde die Ausnahme bleiben – und genau deswegen ruft die Stadt jetzt zum Gartenwettbewerb „Bünder Gärten für die Vielfalt“ auf. Von Sonja Töbing
Montag, 19.04.2021, 02:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 02:30 Uhr
Umweltberaterin Dorit Bethke (links) und Bürgermeisterin Susanne Rutenkröger präsentieren die Flyer für den Wettbewerb „Bünder Gärten für die Vielfalt“. Über ihnen sind die ersten rosafarbenen Blüten des Mandelbaums zu sehen
Umweltberaterin Dorit Bethke (links) und Bürgermeisterin Susanne Rutenkröger präsentieren die Flyer für den Wettbewerb „Bünder Gärten für die Vielfalt“. Über ihnen sind die ersten rosafarbenen Blüten des Mandelbaums zu sehen Foto: Sonja Töbing
Wer eine naturnahe, grüne Oase, abwechslungsreiche Blühstreifen, gemulchte Beete oder idyllische Teiche besitzt, wer Obst und Gemüse anbaut oder Insekten einen Lebensraum bietet, kann sich bewerben. „Gerade jetzt in Corona-Zeiten hat der eigene Garten wieder an Bedeutung gewonnen“, berichtet Umweltberaterin Dorit Bethke von den Kommunalbetrieben Bünde, die im Jahr 1992 bereits den ersten Gartenwettbewerb organisierte und betreute. „Damals war Siegfried Hagemann Bürgermeister der Stadt Bünde, jetzt ist seine Tochter Susanne Rutenkröger Stadtoberhaupt – so schließt sich der Kreis“, sagt Dorit Bethke.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922526?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7922526?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker