Fr., 12.01.2018

Stadt braucht zwölf Freiwillige für die Amtsperiode 2019 bis 2023 Enger sucht Schöffen

Foto: Thomas F. Starke

Enger (WB). Die Stadt Enger sucht zwölf Frauen oder Männer, die Interesse an einer Tätigkeit als Schöffin oder Schöffe beim Amtsgericht Herford oder beim Landgericht Bielefeld haben. Die jetzt gesuchten Bewerber für die Schöffenwahl werden ihre Aufgaben in der Amtsperiode von 2019 bis 2023 ausüben.

Für diesen Zeitraum sind die Schöffenämter für die Strafkammern des Landgerichts Bielefeld und die Schöffengerichte im Landgerichtsbezirk Bielefeld neu zu besetzen. Jede Gemeinde und jede Stadt im Zuständigkeitsbereich stellt zu diesem Zweck eine Liste mit Vorschlägen für die Schöffinnen und Schöffen auf. Die wird dann von der kommunalen Vertretung, also dem Stadt- oder Gemeinderat, beschlossen.

Ausschuss entscheidet

Die Vorschlagsliste muss mindestens doppelt so viele Personen enthalten, wie vom Präsidenten des Landgerichtes oder Amtsgerichtes als erforderliche Zahl vorgegeben wurde. Die Liste geht dann an das Amtsgericht Herford. Der dort gebildete Schöffenwahlausschuss wählt anschließend aus der Vorschlagsliste die erforderliche Zahl der Schöffinnen und Schöffen.

Entsprechend dieser Vorgaben und Regelungen sucht die Stadt Enger also mindestens zwölf Frauen oder Männer, die sich für eine Tätigkeit als Schöffin oder Schöffe interessieren und sich um die Aufnahme in die Vorschlagsliste bewerben.

Wohnsitz in Enger

Einige Vorgaben müssen aber auch die zukünftigen Schöffen erfüllen. So sollten alle Bewerberinnen und Bewerber ihren Wohnsitz in der Stadt Enger haben. Außerdem müssen sie zum Stichtag am 1. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein und sie müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Bewerben können sich Interessierte bis zum 22. April bei der Stadt Enger, Fachbereich II, Bahnhofstraße 44. Ansprechpartnerin Gisela Weber ist zu erreichen unter 05224/980025 oder per E-Mail an g.weber@enger.de. Mehr Infos im Internet .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417492?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F