Baubeginn am Montag, 26. März, in Enger
Meller Straße wird erneuert

Enger (WB). Die Fahrbahn der Meller Straße in Enger wird von der Ringstraße bis zur Ziegelstraße ab Montag, 26. März, saniert. Das hat der Landesbetrieb Straßen NRW mitgeteilt. Im Baubereich wird die Deck- und Binderschicht in einer Dicke von zwölf Zentimetern erneuert. Des Weiteren werden abschnittsweise Rinnen und Straßenabläufe erneuert, Bordsteine reguliert. Die Arbeiten an der Meller Straße werden wegen der geringen Fahrbahnbreite unter Vollsperrung durchgeführt.

Freitag, 23.03.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 23.03.2018, 19:16 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Für diesen Bauabschnitt verlaufen die Umleitungen für die Anwohner über die Ringstraße, Ziegelstraße beziehungsweise Bünder Straße. Um einen besseren Verkehrsfluss zu gewährleisten, wird die komplette Ringstraße als Halteverbotszone ausgeschildert. Eine großräumige Umleitung wird ab Dreyen in beiden Fahrtrichtungen über die Dreyener Straße und der Spenger Straße zur Bahnhofstraße, weiter über die Wertherstraße und Bielefelder Straße zum Westfalenring (L 557) ausgeschildert.

Einschränkungen im Nahverkehr

Durch die Baumaßnahme kommt es auch zu Veränderungen und Einschränkungen im Nahverkehr. Entsprechende Informationen sind an den Haltestellen im Baubereich ausgehängt. »Wenn die Witterung es zulässt, sollen die Arbeiten am Morgen des 9. April abgeschlossen sein«, so Uwe Marsch vom Landesbetrieb. Nach Fertigstellung dieses Baubereiches wird die Herforder Straße im Bereich der Zufahrt zum Westfalenring auf einer Länge von etwa 370 Metern saniert.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Baustellen möglichst zu meiden oder zu umfahren.

Kommentare

Nies  schrieb: 26.03.2018 18:32
Meller Strasse
Es ist eine Zumutung,dass die meller Strasse für die Anwohner so schlecht zu erreichen ist.Es gibt Leute,die gehbehindert sind und keine weiten Wege zu Fuss zurücklegen können und schon garnicht mit einem Einkauf.Und dann wird die Baustelle auch schon früh verlassen,anstatt in diesem Fall eine Nachtbaustelle einzurichten.Unüberlegtes handeln von dem Amt.Aber die sind davon auch ncht betroffen
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5610717?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Warnstreik im öffentlichen Dienst - in Gütersloh auch Kitas betroffen
Ein Mann hat bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund (Symbolbild). Foto: Patrick Seeger/dpa
Nachrichten-Ticker