Freiluft-Kulturprogramm auf dem Mathilden-Platz geht in die achte Runde
Sommernachtskino mit starken Frauen

Enger (WB). »Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die in den vergangenen sieben Jahren noch nie einen der Freiluftkino-Abende auf dem Königin-Mathilde-Platz erlebt haben«, sagen die Veranstalter der Agenda-Gruppe »Stammtisch Barmeierplatz«. Dann haben sie jetzt die Chance: Am Samstag, 9. Juni, startet die achte Auflage des Sommernachtskinos.

Samstag, 02.06.2018, 06:37 Uhr aktualisiert: 02.06.2018, 06:40 Uhr
Engers Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Harder-Möller (von links), Carola Ritterhoff und Horst Chudzicki vom Stammtisch Barmeierplatz sowie Musikerin Caro Tiemann laden ein zum ersten von drei Kinoabenden auf dem Königin-Mathilde-Platz. Erstmals gibt es die Speisen auf richtigen Tellern. Foto: Thomas Klüter
Engers Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Harder-Möller (von links), Carola Ritterhoff und Horst Chudzicki vom Stammtisch Barmeierplatz sowie Musikerin Caro Tiemann laden ein zum ersten von drei Kinoabenden auf dem Königin-Mathilde-Platz. Erstmals gibt es die Speisen auf richtigen Tellern. Foto: Thomas Klüter

Wie jedes Jahr stellen die Veranstalter die Filmauswahl in Bezug zu einem aktuellen Thema. Da es in diesem Jahr das Frauenwahlrecht in Deutschland seit 100 Jahren gibt, organisiert die Arbeitsgemeinschaft kommunaler Gleichstellungsstellen im Kreis Herford eine Veranstaltungsreihe und zeigt »starke Filme über starke Frauen«, so Ulrike Harder-Möller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Enger.

Frauenbeteiligung wieder rückläufig

Mit dem ersten Film »Hidden Figures« über die wahre Geschichte von drei schwarze Frauen, die in den 1960er Jahren bei der NASA arbeiten, beteiligt sich das Sommernachtskino an dieser Filmreihe. Das Thema Frauenwahlrecht sei immer noch aktuell, sagt Carola Ritterhoff von der Agenda-Gruppe: »Bei der Parlamentswahl 1919, der ersten an der Frauen in Deutschland teilnehmen durften, beteiligten sich 82 Prozent der Frauen und 9,6 Prozent der Reichstagsabgeordneten waren weiblich.« Das sei heute wieder rückläufig, so Ritterhoff.

Zum Open-Air-Kino gibt es wie jedes Mal auch ein umfassendes thematisches und kulinarisches Rahmenprogramm. »Passend zum Film bieten wir afro-amerikanische Südstaatenküche«, sagt Horst Chudzicki. Das bedeutet, es gibt Hähnchen Gumbo und »Hopping John«, beides deftige und scharfe Eintöpfe. Für Vegetarier bietet das Team frittierte Maiskolben an und wie immer gibt es auch Bewährtes vom Grill. Stolz ist der »Stammtisch Barmeierplatz« darauf, dass all die Leckereien erstmals auf richtigen Tellern ausgegeben werden. »Darüber denken wir schon lange nach und haben es jetzt umgesetzt«, so Chudzicki.

Musik passend zum Thema

»Es lohnt sich auf jeden Fall schon um 20 Uhr zum Sommernachtskino zu kommen«, sagt Carola Ritterhoff. Denn vor dem Start des Films gebe es nicht nur etwas zu essen. Caro Tiemann, Ulrike Kindermann und Birgit Koch werden als Gesangstrio »Stimmt« alte Lieder unterschiedlicher Herkunft präsentieren. »Wir haben Stücke ausgewählt, die musikalisch schön sind, aber auch einen Inhalt haben, der zur Thematik passt«, sagt Caro Tiemann.

Außerdem gibt es wieder ein Kinoquiz und das Zentrum für Elektronik, Telekommunikation und Informationstechnik in Schule und Freizeit (Zetis) bietet Technik zum Mitmachen und möchte damit auch Frauen begeistern.

Gespräche vor dem Film

Als Gesprächspartnerinnen vor dem Film hat das Team zwei Frauen eingeladen, die beispielhaft ihren beruflichen Weg verfolgen. »Claudia Plake aus Herford ist als Baustatikerin selbstständig«, sagt Chudzicki. Viele Jahre habe sie ausschließlich Frauen eingestellt. Außerdem wird die Bünderin Ramona Paulus von ihren Erfahrungen als eine der wenigen Chemiestudentinnen berichten.

Der Kinofilm wird dann gegen 22.15 Uhr starten, wenn es dunkel ist. Der Eintritt für diesen kulturellen und kulinarischen Abend beträgt 5 Euro und ist seit acht Jahren gleich geblieben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5785052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker