Anlage auf der Maiwiese nimmt Formen an – Agendagruppe sucht noch Helfer
Arbeitseinsatz am Wasserspielplatz

Enger (WB). Die Fantasie der Spaziergänger auf der Maiwiese muss nicht mehr ganz so hart arbeiten. Der Wasserspielplatz nimmt langsam Konturen an. Der Hügel ist geformt, große Felsbrocken grenzen den »Bachlauf« ein und lassen erahnen, wo das Wasser mal entlang fließen soll. »Wir haben die groben Arbeiten abgeschlossen«, sagt Matthias Rasche vom Stammtisch Barmeierplatz. Die lokale Agendagruppe, die sich seit Jahren für die Errichtung des Wasserspielplatzes einsetzt, konnte für den ersten Arbeitseinsatz das Landschaftsbauunternehmen »Arundo« aus Hiddenhausen gewinnen. Bauunternehmer Thomas Busse bekommt im Gegenzug Freikarten für das Sommernachtskino.

Donnerstag, 07.06.2018, 06:37 Uhr aktualisiert: 07.06.2018, 06:40 Uhr
Die groben Arbeiten sind schon geschafft. Matthias Rasche vom Stammtisch Barmeierplatz sucht aber noch Helfer. Foto: Thomas Klüter
Die groben Arbeiten sind schon geschafft. Matthias Rasche vom Stammtisch Barmeierplatz sucht aber noch Helfer. Foto: Thomas Klüter

»Als hier Bagger und Lastwagen fuhren, war es aus Sicherheitsgründen besser, wenn keine freiwilligen Helfer mit anfassten«, so Rasche. Beim nächsten Arbeitseinsatz sieht das aber anders aus: Am Freitag, 15. Juni, ab 14 Uhr und am Samstag, 16. Juni, ab 9 Uhr sind möglichst viele helfende Hände gefragt. »An den Tagen bekommen wir Holz geliefert und wir passen dann die Stämme in die Zwischenräume der großen Steine ein«, erklärt Rasche. Außerdem müssten viele kleine und mittelgroße Steine bewegt werden, der »Bachlauf« wird gepflastert und Sand soll verteilt werden. »Dabei können sich auch Kinder nützlich machen«, sagt Rasche.

Spenden sind willkommen

Natürlich soll das Ganze den großen und den kleinen Helfern auch Spaß machen. »Und wenn sie dann später hier spielen, können die Kinder stolz sagen, dass sie den Wasserspielplatz selbst mit gebaut haben«, so Rasche.

An beiden Tagen wird die Agendagruppe für genügend Getränke und Verpflegung sorgen. »Wenn jemand die Arbeiten am Wasserspielplatz unterstützen möchte, aber vielleicht nicht selbst mit anfassen kann, gibt es auch die Möglichkeit, einen Kuchen für die Helfer zu backen, ein paar Brötchen zu spenden, oder Ähnliches«, sagt Matthias Rasche. »Wir freuen uns über jede Hilfe.«

Etwa 30 Freiwillige werden gebraucht

Etwa 17 Freiwillige haben sich bereits angemeldet für den Arbeitseinsatz, etwa die doppelte Zahl wäre gut. Für die Planung und die Verpflegung bittet Rasche weitere Helfer darum, sich telefonisch unter 0160/6500347 oder per E-Mail an matthiasrasche@t-online.de anzumelden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5797821?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Auto mit Protest-Botschaft dringt an Tor des Kanzleramts vor
Ein Auto steht vor dem Tor des Bundeskanzleramts. Auf der Tür ist die Aufschrift «Stop der Globalisierungs-Politik» zu lesen.
Nachrichten-Ticker