Nach Schüssen in Enger
Nach Schüssen: Platzpatrone gefunden

Enger (WB). Ein neues Detail ist im Fall der mutmaßlich in Enger abgegebenen Schüsse aufgetaucht. Laut Polizeisprecher Steven Haydon habe der Vater der 17-Jährigen, die mit ihrem Bruder, einer Cousine und einer Freundin Donnerstagnacht Schüsse im Bereich der ehemaligen Post an der Bahnhofstraße gehört haben soll, den mutmaßlichen Tatort noch einmal untersucht.

Dienstag, 21.08.2018, 15:29 Uhr aktualisiert: 21.08.2018, 16:10 Uhr
Der Vater der 17-Jährigen gab die Patronenhülse bei der Polizei ab. Foto: Patrick Pleul/dpa
Der Vater der 17-Jährigen gab die Patronenhülse bei der Polizei ab. Foto: Patrick Pleul/dpa

Dort habe er eine Patronenhülse gefunden und diese bei der örtlichen Polizeidienststelle abgegeben. Die Polizei identifizierte die Hülse als abgeschossene Schreckschusspatrone. Die Gruppe junger Erwachsener war Donnerstagnacht von vier Männern angesprochen worden. Als einer davon zudringlich wurde lief die Gruppe davon. Dann seien Schüsse gefallen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5990334?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker