Schützenfest am Wochenende in Dreyen – »Emsperlen« spielen auf
60 Jahre und kein bisschen leise

Enger (WB). Der Schützenverein Dreyen ist bekannt für seine Schützenfeste, die im Verhältnis zur Größe des Ortsteils – Dreyen hat 1400 Einwohner – beachtliche Dimensionen erreichen. Das 60. Schützenfest am kommenden Wochenende dürfte jedoch alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen.

Donnerstag, 23.08.2018, 02:00 Uhr
Gerd Knemeyer (links), Vorsitzender des Schützenvereins Dreyen, und Pressesprecher Sören Miersch laden zum Volksschützenfest für dieses Wochenende ein. Foto: Thomas Meyer
Gerd Knemeyer (links), Vorsitzender des Schützenvereins Dreyen, und Pressesprecher Sören Miersch laden zum Volksschützenfest für dieses Wochenende ein. Foto: Thomas Meyer

36 befreundete Schützenvereine haben ihren Besuch angekündigt, sechs Musikzüge werden die kilometerlangen Umzüge begleiten. Neben Schützen und Spielleuten nehmen auch örtliche Vereine an den Festzügen teil, die mit Oldtimern und Alttraktoren aufgewertet werden. Böller-Show, Auftritte der »Chili Kitten«, eine richtige Kirmes und die Verpflichtung der »Emsperlen« unterstreichen, dass sich die Schützen zum 60-jährigen Vereinsbestehen etwas ganz Besonderes gönnen.

Lunapark mit nostalgischem Flair

»Wir haben einen Lunapark mit nostalgischem Flair zusammengestellt – mit der Feldmann-Raupe, einem Kettenkarussell, einem Kinderkarussell und einem Hau-den-Lukas«, verraten Vereinsvorsitzender Gerd Knemeyer und Pressesprecher Sören Miersch. Freikarten und Geschenke für die Kinder, wertvolle Gewinne für Erwachsene beim Hau-den-Lukas sowie insgesamt moderate Preise sorgen dafür, dass es ein Fest wird, das sich jedermann leisten kann.

Der Festsamstag soll mehr Dorf- als Schützenfest sein. »Obwohl es einen großen, bunten Festzug gibt, halten wir den traditionellen Teil betont kurz. Stattdessen feiern wir eine heiße Partynacht mit coolen Getränken, mit der Band ›Die Emsperlen‹, die als NRWs Party-Band Nummer Eins gilt und aus vielen Fernsehsendungen bekannt ist«, sagt Miersch. Das mit den moderaten Preisen gelte übrigens auch für Cocktails, die das ohnehin schon große Speisen- und Getränkeangebot ergänzen.

Zapfenstreich und Feuerwerk

Die Schützentradition spielt am Sonntag eine größere Rolle, wenn vier Spielmannszüge plus die Tanzgruppe »Chili Kitten« plus etwa zwanzig Schützenvereine plus Oldtimer und Alttraktoren vom Bauhof an der Dreyener Straße über die Heidestraße bis zum Festplatz an der Gartenstraße ziehen, um dort zunächst eine lautstarke Vorführung der Weser Böller- und Kanonenschützen zu sehen. Dann geht es weiter mit einem Konzert der Blaskapelle Humfeld, Tanz im Festzelt zur Musik des Feuerwehr-Musikzugs der Stadt Bielefeld und dem Großen Zapfenstreich mit anschließendem Höhenfeuerwerk.

Das Fest, das seit einem Jahr vorbereitet wird, ist auch eine Hommage an Oberst Klaus Föste, Ehrenvereins-, Kreis- und Bezirksvorsitzender, und dessen Verdienste um das Schützenwesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5992671?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker