Viel Beifall für das Werk von Künstler Eberhard Hellinge
Mathilden-Skulptur feierlich enthüllt

Enger (WB). Von jetzt an macht der Königin-Mathilde-Platz in Enger seinem Namen alle Ehre: Eine Skulptur der heiligen Mathilde, Nachfahrin des Sachsenherzogs Widukind und Mutter des ersten deutschen Kaisers Otto, ziert den Platz mit dem markanten roten Würfel.

Samstag, 01.09.2018, 16:39 Uhr aktualisiert: 01.09.2018, 17:00 Uhr
Seit Samstagmittag schmückt eine Skulptur des Künstlers Eberhard Hellinge den Königin-Mathilde-Platz in Zentrum Engers. Enthüllt wurde sie von Bürgermeister Thomas Meyer (rechts) und Horst Chudzicki. Zu sehen ist die Namensgeberin des Platzes – die heilige Mathilde. Foto: Thomas Meyer
Seit Samstagmittag schmückt eine Skulptur des Künstlers Eberhard Hellinge den Königin-Mathilde-Platz in Zentrum Engers. Enthüllt wurde sie von Bürgermeister Thomas Meyer (rechts) und Horst Chudzicki. Zu sehen ist die Namensgeberin des Platzes – die heilige Mathilde. Foto: Thomas Meyer

Das Werk des Künstlers Eberhard Hellinge wurde im Rahmen des Kreisgeschichtsfest enthüllt und fügt sich nahtlos in die vorhandenen Kunstwerke im öffentlichen Raum der Widukindstadt ein.

Horst Chudzicki und Bürgermeister Thomas Meyer machten es am Samstagmittag bei der Enthüllung spannend, zogen das grüne Tuch nur ganz langsam von der Statue. Viele Zuschauer beklatschten das enthüllte Werk.

Eine umfangreiche Werkschau des verstorbenen Künstler-Ehepaares Erna Hellinge-Bucher und Eberhard Hellinge ist derzeit im Kreishaus in Herford zu sehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6016947?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker