Band Krawallo gibt Mitmachkonzert in der AWO-Kita Pusteblume
Mit flatternden Ohren im Cabrio

Enger/Spenge (WB). Es geht um kulturelle Teilhabe, um Bewegung und vor allem um ganz viel Spaß. Die Band Krawallo aus Enger macht sich in den Herbstferien auf den Weg zu mehr als zehn Kindertagesstätten im gesamten Kreis Herford. Beim Besuch im AWO-Familienzentrum Pusteblume in Spenge hatten nicht nur die Kinder Spaß.

Donnerstag, 18.10.2018, 04:00 Uhr
Das Lied »Hase im Cabrio« kam gut an bei den Kindern und Leiterin Stefanie Pohlmann (Mitte ). Krawallo-Frontmann Sebastian Dold machte vor, wie die Hasenohren im Wind wehen. Foto: Thomas Klüter
Das Lied »Hase im Cabrio« kam gut an bei den Kindern und Leiterin Stefanie Pohlmann (Mitte ). Krawallo-Frontmann Sebastian Dold machte vor, wie die Hasenohren im Wind wehen. Foto: Thomas Klüter

Auch die Eltern und Erzieherinnen konnten kaum still stehen bei den schwungvollen Rhythmen, die Sebastian Dold an der Gitarre und Sven Kreinberg am E-Piano in den Mehrzweckraum zauberten.

»Ich wähle 112«

Besonders gut kam bei den Kindern der Song »Hase im Cabrio« an, bei dem alle Teilnehmer mit ihren Händen die im Wind flatternden Ohren imitierten. Aber auch der Krawallo-Klassiker »Ich wähle 112« sorgte für Bewegung und lautes Mitsingen.

»Die Kinder haben sich sehr auf den Auftritt von Krawallo gefreut«, sagte Kita-Leiterin Stefanie Pohlmann. Im Mai habe die Einrichtung ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert und dafür Krawallo engagiert. »Die Kinder wussten also schon, wie viel Spaß sie erwartet.

Alle Kinder erreichen

Diesmal müssen die teilnehmenden Kitas nur einen kleinen Eigenanteil zahlen. Der Großteil des Projekts »Kinder, Kultur, Bewegung« wird von der Sparkasse und dem Verein Wittekinds Kultur getragen. »Besonders die Kinder, die heute allein dabei waren, erreichen wir nur hier«, sagte Dold. »Das sind die Mädchen und Jungen, die nicht von ihren Eltern zu Mitmachkonzerten gebracht werde, aber auch die möchten wir erreichen«, so Dold.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6129249?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Stegner spekuliert über Haftstrafe für Unternehmer Tönnies
Schlachtbetrieb von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück und weitere Subunternehmer hatten Ende vergangener Woche Anträge auf Erstattung von Lohnkosten durch das Land Nordrhein-Westfalen gestellt.
Nachrichten-Ticker