Mo., 14.01.2019

Helfer holen Weihnachtsbäume in Enger und Spenge ab – Kinder basteln Windlichter Rauf auf den Anhänger

Ein weiterer Anhänger ist voll mit Tannenbäumen und kann abtransportiert werden. Laura (von links), Fiona, Julian, Niklas, Sebastian, Jarno und Lukas von der evangelischen Jugend waren fleißig und haben die ausgedienten Christbäume in Spenge gesammelt.

Ein weiterer Anhänger ist voll mit Tannenbäumen und kann abtransportiert werden. Laura (von links), Fiona, Julian, Niklas, Sebastian, Jarno und Lukas von der evangelischen Jugend waren fleißig und haben die ausgedienten Christbäume in Spenge gesammelt. Foto: Daniela Dembert

Von Daniela Dembert

Enger/Spenge (WB). Der eine nadelt bei der kleinsten Erschütterung, am nächsten zeugen Lametta-Reste vom Glanz vergangener Tage. Hunderte Weihnachtsbäume sind am Samstag in Enger und Spenge eingesammelt worden. Fürs Wegschaffen der Nadelgehölze erbaten die ehrenamtlichen Helfer Spenden für unterschiedliche Zwecke.

In Spenge ist die Weihnachtsbaumaktion weitestgehend in der Hand der evangelischen Jugend. Diese war mit etwa 100 Helfern im Stadtgebiet, ausgenommen Hücker-Aschen, wo die Schachgemeinschaft am kommenden Wochenende die Sammlung übernimmt, unterwegs. Trotz nassen Wetters war bei den Helfern gute Laune angesagt. »Was das Wetter angeht, haben wir schon alles durch: strahlenden Sonnenschein, Regen, Schnee, Sturm und Glätte«, zählt Jugendreferent Michael Schotte auf.

Ein Drittel der Einnahmen ist für die Herforder Tafel

Mit ihrem freiwilligen Obolus unterstützten Spender die vielfältige Arbeit der evangelischen Jugend in der Gemeinde. Ein Drittel der Einnahmen geht an die Herforder Tafel. »Familien, in denen das Geld knapp wird, sparen schnell an der Ernährung. Das geht auf Kosten der Gesundheit. Die Tafel hilft, Lebensmittel, die in Handel, Gastronomie und bei den Produzenten übrig sind, an Bedürftige zu verteilen«, begründet Schotte.

»Es ist ein schöner Anlass für die erste Zusammenkunft der Dorfgemeinschaft im neuen Jahr«, sagt Maik-Oliver Häusler über das Dorfgemeinschaftsfest, das in Oldinghausen/Pödinghausen mit der Tannenbaumsammelaktion einhergeht. Seit vier Jahrzehnten ist die Feuerwehr in Pödinghausen unterwegs, in Oldinghausen unterstützt sie die Schützengesellschaft.

Dorfgemeinschaftsfest erstmalig am Sportplatz

Zum Gelingen des Festes tragen alle ansässigen Vereine bei, bestücken das Kuchenbuffet mit Selbstgebackenem und übernehmen Dienste. Erstmalig wurden in diesem Jahr die Räumlichkeiten am Sportplatz genutzt. »Hier haben wir Theke und Grill vor Ort und müssen nicht so viel aufbauen und umräumen wie im Gemeindehaus«, sagt Pastor Joachim Eisemann. Am Basteltisch haben die kleinen Besucher unter Anleitung von Daniela Jöstel Papierwindlichter bunt bemalt und mit einer Prickelnadel bearbeitet.

In Westerenger sammelte die ansässige Löschgruppe Spenden für Kindergarten, Grundschule und Johannes-Falk-Haus. In Enger-Mitte ging die Jugendfeuerwehr auf Sammelstreifzug. Der Erlös kommt der Nachwuchsarbeit innerhalb der Feuerwehr zugute. In Belke-Steinbeck und Besenkamp wird die Weihnachtsbaumaktion von engagierten Eltern der Grundschule durchgeführt. Eingenommene Gelder bekommt der Förderverein. Dreyener Tannenbäume wurden vom örtlichen Löschzug eingesammelt, der Spenden für die AWO-Kindertagesstätte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317137?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F