Mi., 27.03.2019

Dritt- und Viertklässler aus Enger-Mitte werden Donnerstag und Freitag nicht unterrichtet Schulfrei nach Wasserschaden

Da das Treppenhaus in diesem Trakt der Grundschule Enger-Mitte gesperrt ist, kann in diesen Räumen kein Unterricht stattfinden. Die Kinder werden daher für zwei Tage nicht unterrichtet.

Da das Treppenhaus in diesem Trakt der Grundschule Enger-Mitte gesperrt ist, kann in diesen Räumen kein Unterricht stattfinden. Die Kinder werden daher für zwei Tage nicht unterrichtet. Foto: Julia Lüttmann

Von Julia Lüttmann

Enger (WB). Schulfrei wegen baulicher Mängel: Die Mädchen und Jungen der Klassen 3a, 3c, 4a und 4c der Grundschule Enger-Mitte müssen zwei Tage zu Hause bleiben. Zusätzlich schließt die Schule außerplanmäßig am 10. April.

Nach einem Wasserschaden wurde das Treppenhaus in einem Gebäudeteil gesperrt. Die Klassenräume sind daher nicht zu erreichen. In einem Brief an die betroffenen Eltern teilte Schulleiterin Eva Dorothee Steuer mit, dass die Kinder derzeit nicht in ihren Räumen beschult werden können. Schulamt und Schulträger seien über die Maßnahme informiert.

Am Mittwoch wurden die Kinder noch in den Räumen des offenen Ganztags unterrichtet, am Donnerstag und Freitag »müssen diese Kinder leider zu Hause bleiben«, heißt es in einem Schreiben der Schulleitung an die Eltern. Kinder, die die OGS besuchen, werden von den Betreuerinnen des offenen Ganztags beaufsichtigt. Damit die Kinder an diesen Tagen nicht zu viel Lernstoff versäumen, werden sie von ihren Lehrerinnen mit Lernstoff versorgt.

Schule an drei Tagen geschlossen

Außerplanmäßig bleibt die Schule darüber hinaus noch am Mittwoch, 10. April, wegen der baulichen Maßnahmen geschlossen. An diesem Tag finden in der Grundschule Enger-Mitte die halbjährlichen Lern- und Entwicklungsgespräche statt. Ein Betreuungsangebot besteht an diesem Tag nur für die Kinder der OGS.

Wie Ute Schweppe von der Abteilung Gebäudemanagement der Stadtverwaltung Enger auf Anfrage bereits am Dienstag bestätigte, liegt in der Grundschule ein Wasserschaden vor. An der Decke des Traktes, in dem die dritten und vierten Klassen untergebracht sind, hatte sich nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage eine Wasserblase gebildet.

Bereits Anfang der Woche hatten Handwerker hier Platten an der Decke entfernt, um den Schaden begutachten zu können. Die Sanierung soll folgen. »Wir sind mit den Handwerkern im Gespräch«, teilte Ute Schweppe auf Anfrage mit.

Raumluft wird untersucht

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich aufgrund der Nässe Schimmel gebildet hat, wird im Zuge der Sanierung auch eine Raumluftuntersuchung vorgenommen. »Das ist in solchen Fällen Standard«, sagt Ute Schweppe.

In der kommenden Woche wird sich die Situation an der Grundschule Enger-Mitte wieder entspannen: Die vierten Klassen fahren dann wie geplant auf Klassenfahrt, die Drittklässler haben wieder wie gewohnt Unterricht an der Poststraße.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6500958?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F