Mi., 12.06.2019

Bläserklasse der Realschule und Spielmannszug gestalten Mathilden-Platz-Konzert Marschmusik am Sonntagmorgen

Volker Stein (von links), Bernd Saure, Lars Kettler und Matthias Rasche stimmen sich schon mal mit der Lyra auf das Mathilden-Platz-Konzert am 16. Juni mit den Bläsern der Realschule und dem Spielmannzug Enger ein.

Volker Stein (von links), Bernd Saure, Lars Kettler und Matthias Rasche stimmen sich schon mal mit der Lyra auf das Mathilden-Platz-Konzert am 16. Juni mit den Bläsern der Realschule und dem Spielmannzug Enger ein. Foto: Gerhard Hülsegge

Von Gerhard Hülsegge

Enger (WB). Stimmung ist programmiert, wenn am Sonntag, 16. Juni, von 11 bis 12 Uhr am roten Würfel das zweite Mathilden-Platz-Konzert dieses Jahres über die Bühne geht. Der Spielmannszug der Schützengesellschaft von 1889 und die Bläserklasse des 6. Jahrgangs der Realschule Enger unterhalten die Gäste mit flotter Musik.

»Beim Aktionswochenende zusammen mit der Musikschule Enger-Spenge haben wir mit Interessierten den ›Marsch um 1700‹ einstudiert. Ihn wollen wir unter anderem präsentieren«, sagt Lars Kettler (27), Leiter des 1953 gegründeten Spielmannszuges. Anschließend würden Stücke aus dem weiteren Repertoire erklingen – also klassische Marschmusik wie »Preußens Gloria« oder »Das Lieben bringt groß’ Freud’«. Fast 20 Musiker stellt der Spielmannszug.

Filmmelodien erklingen

Die Bläserklasse des 6. Jahrgangs der Realschule Enger möchte die Besucher mit Film-Melodien unterhalten und auch das eine oder andere Stück aus dem Bläser-Repertoire vortragen. Marschmusik und Blues stehen auf dem Programm. Musikalisch wird an Kinohits wie »Der mit dem Wolf tanzt« oder »Titanic« erinnert.

Gut zwei Dutzend Realschüler werden im roten Würfel zwischen Eisdiele und Volksbank auftreten. Seit mehr als zehn Jahren kooperiert die Regel- mit der Musikschule, stellt Instrumente und führt die Jugendlichen des 5. und 6. Jahrgangs so an das Beherrschen von Flöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Posaune, Tenorhorn und auch Schlagzeug heran.

Bläserklasse auf der Kippe

»Leider haben wir für das nächste Jahr nun neun Anmeldungen, so dass wir vermutlich keine neue Klasse zusammenbekommen werden«, sagt Lehrer Bernd Saure. Das Konzert am Sonntag könnte somit eines der letzten des Ensembles sein.

Die Stiftung der Volksbank Enger-Spenge hatte schon bei der Beschaffung der Instrumente finanziell geholfen. Regionalmarktleiter Volker Stein freut such auch deshalb auf das Konzert am Sonntag. Genauso wie Matthias Rasche von Enger Impulsiv.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6683121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F