Fr., 14.06.2019

Lesung im Gerbereimuseum: Ulrich Balß präsentiert Buch »New York – Past & Present« Auf den Spuren des Großvaters

Daniela Dembert (KuV) und Buchhändler Jochen Liebold laden zur Lesung ins Gerbereimuseum Enger ein.

Daniela Dembert (KuV) und Buchhändler Jochen Liebold laden zur Lesung ins Gerbereimuseum Enger ein. Foto: Gerhard Hülsegge

Enger (WB/gge). 1928 ist Theodor Trampler aus Leipzig, nach New York (USA) ausgewandert. Mehr als 100 Briefe schrieb er während seines 15-monatigen Aufenthaltes nach Hause an seine Ehefrau und seine zwei Kinder. Enkel Ulrich Balß hat sie ausgewertet und in einem Buch verarbeitet unter dem Titel »New York – Past & Present«. Am Mittwoch, 26. Juni, ab 20 Uhr wird der Autor, Fotograf und Musikverleger aus Bremen, der in Enger aufgewachsen ist und das Forum Enger gegründet hat, sein Werk im Gerbereimuseum Enger vorstellen.

»Ulrich Balß hat die Unterlagen 2015 von seiner Mutter als Nachlass bekommen und zwei Jahre an dem Buch gearbeitet«, sagt Daniela Dembert vom Kultur- und Verkehrsverein (KuV), der die Lesung zusammen mit Buchhändler Jochen Liebold organisiert. Bücher, Fotoalben, Briefe und Postkarten geben einen tiefen Einblick in den amerikanischen Alltag. Balß hat dafür nicht nur selbst die USA gezielt bereist und ist den Spuren des Großvaters gefolgt. Auch hat er seinem zweiten Bildband (nach jenem über Lissabon aus 2016) eine CD mit Musik aus den 1929er und 1930er Jahren von Haznat Modine, Steve Elson und anderen beigefügt. Ihr Titel: »The Sound Of A City«.

Büchertisch wird vorbereitet

Jochen Liebold hat Ulrich Balß 2018 kennengelernt und festgestellt: »Er ist ein angenehmer Mensch«. In der Vorweihnachtszeit gingen die ersten Exemplare des Autors an der Burgstraße 20 über den Ladentisch. Anlässlich der Lesung im Gerbereimuseum errichtet Liebold einen Büchertisch.

»New York – Past & Present« beleuchtet, wie der Titel schon sagt, die Geschichte der Millionenstadt in Vergangenheit und Gegenwart. Der Fotoband mit Aufnahmen aus den 1920er Jahren stellt historische Dokumenten und Briefe eines deutschen Buchbinders aus Leipzig aktuelle Fotos von 1988 bis 2017, die den Wandel der Stadt New York dokumentieren, gegenüber. Entstanden ist ein Werk, das irgendwo zwischen Biografie, Bildband und zeitgeschichtlichem Dokument anzusiedeln ist.

Karten im Vorverkauf

In Enger wir Ulrich Balß auch aus seinem Leben erzählen, von 1974, den Anfängen des Musikclubs Forum Enger. Karten gibt es im Vorverkauf ab sofort in der Buchhandlung Liebold (Telefon 05224/9974050) zum Preis von 5 (ermäßigt 3,50) Euro. An der Abendkasse kosten die Tickets 6 (beziehungsweise 4,50) Euro. »Alle dürfen gerne in Erinnerungen schwelgen«, so Daniela Dembert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F