Di., 27.08.2019

Kunden können Komissionsware in »Kleider mit Geschichte« noch abholen Second-Hand-Laden schließt

Simone Hauptmann hat ihr Second-Hand-Geschäft an der Mathildenstraße geräumt.

Simone Hauptmann hat ihr Second-Hand-Geschäft an der Mathildenstraße geräumt. Foto: Christina Bode

Enger (WB/bo). Kleider, die Promis auf dem Laufsteg getragen haben und Stücke bekannter Designer hat Simone Hauptmann drei Jahre lang in ihrem Second-Hand-Laden »Kleider mit Geschichte« an der Mathildenstraße verkauft. Aus persönlichen Gründen muss sie das Geschäft nun schließen.

Jedes Kleidungsstück, das sie in dieser Zeit verkauft hat, habe seine eigene Geschichte gehabt, sagt Simone Hauptmann. Bei der Auswahl sei sie sehr wählerisch gewesen. »Nur ganz besondere Stücke haben einen Platz in meinem Laden bekommen«, sagt sie. »In der Zeit in Enger habe ich viele tolle Begegnungen gehabt«, erinnert sie sich.

Ihr Anliegen sei es gewesen, dass sich ihre Kunden immer wohl fühlen. So ging fast niemand heraus, ohne auf dem gemütlichen Sofa eine Tasse Kaffee getrunken zu haben. »Darum gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge«, sagt Simone Hauptmann und bedankt sich bei ihren Kunden für die »netten Begegnungen«.

Alle, die Kleidung auf Kommission abgegeben und noch nicht abgeholt haben, können sich telefonisch mit Simone Hauptmann in Verbindung setzen: 0171/4173527.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6877929?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F