Lampenkopf liegt fast im Bolldammbach – Von den Verursachern fehlt jede Spur
Laterne in der Maiwiese umgeknickt

Enger (WB). Eigentlich soll sie für Erleuchtung sorgen, doch damit ist es jetzt nicht mehr weit her. Unbekannte haben – vermutlich in der Nacht zu Samstag – eine Straßenlaterne in der Maiwiese in Enger umgeknickt.

Montag, 02.09.2019, 14:44 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 15:10 Uhr
Wer hat diese Laterne in der Maiwiese in Enger gefällt? Noch hat die Polizei keine Spur von den Verursachern. Foto: Daniela Dembert
Wer hat diese Laterne in der Maiwiese in Enger gefällt? Noch hat die Polizei keine Spur von den Verursachern. Foto: Daniela Dembert

Die Leuchte stand an einer Holzbrücke, die in die Maiwiese führt. Nun liegt der Lampenkopf fast im Bolldammbach. Am Samstagmorgen sei die Information bei der Polizei eingegangen, heißt es von der Pressestelle in Herford.

Von den Verursacher fehlt derzeit jede Spur. Auch über die Art und Weise, wie die Laterne zu Fall kam, gebe es derzeit noch keine Erkenntnisse.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6895371?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker