Mo., 09.09.2019

»Line Dance Friendship Workshop Weekend« zum dritten Mal in Enger Westerntanz als Trendsport

Benedikt Schrage tanzt mit anderen Line Dancern die neue Choreografie für das LDFWW 2019. Tänzer aus ganz Deutschland kamen, um sich inspirieren zu lassen.

Benedikt Schrage tanzt mit anderen Line Dancern die neue Choreografie für das LDFWW 2019. Tänzer aus ganz Deutschland kamen, um sich inspirieren zu lassen. Foto: Rabea Sobolewski

Von Rabea Sobolewski

Enger (WB). Ganz im Zeichen des Westerntanzes ist am vergangenen Wochenende das LDFWW – Line Dance Friend­ship Workshop Weekend – veranstaltet worden. Neben Profis hatten auch Laien die Möglichkeit, ihr Können im Sportpark Enger unter Beweis zu stellen und unter der Anleitung bekannter Line-Dance-Trainer die Trendsportart zu erlernen.

»Dieses Wochenende veranstalten wir jedes Jahr, um die unendlich vielen Choreografien, die existieren, durch qualifizierte Trainer live vorführen zu lassen. So kann man herausfiltern, welche Choreos wirklich gut tanzbar sind«, berichtet Tanztrainerin Marica Friedrich, die unter ihren Mittänzern als Mary bekannt ist und den Verein LDF gegründet hat.

Sie ist eine vom Deutschen Olympischen Sportbund zertifizierte Trainerin und Choreografin und hat 2019 sogar den Meistertitel im »Country Two Step Newcomer/Novice« gewonnen. Den Weg zum Line Dance fand sie durch gesundheitliche Probleme, bei denen sie eine Sportart als Ausgleich suchte. »Line Dance nutze ich als Gesundheitsförderung und bin mittlerweile so begeistert davon, dass ich als Trainerin nun auch anderen Menschen diesen Tanzsport beibringe«, erzählt Friedrich.

Drei Tage Programm

Drei Tage lang bescherte sie begeisterten Tänzern mit einem Programm aus neuen Choreografien, freiem Tanzen und geselligem Beisammensein ein unvergessliches Wochenende. Dabei reisten die Tänzer nicht nur aus OWL an.

So kommt das Trainerehepaar Andreas und Carola Holst jedes Jahr aus Hamburg nach Enger: »Da das LDFWW so einzigartig ist, kommen wir jedes Jahr gern aus Hamburg angereist, um uns inspirieren zu lassen und miteinander zu tanzen«, sagt Carola Holst. Verschiedene Sponsoren machen die Durchführung immer wieder möglich.

Dieses Jahr mit dabei waren unter anderem Sebastiaan Holtland von der Dance Academy aus den Niederlanden für Country und Catalan, Dirk Leibing vom TSV City Stompers aus Henstedt-Ülzburg für den Bereich Country und Couple, Lilly und Mario Hollnsteiner aus Oberösterreich für Country und Non Country und Heiko Lattner aus Halle an der Saale von den Flyingboots für Country und Couple.

Neu: Choreo Award

Neu in diesem Jahr war außerdem der Line Dance Choreo Award, bei dem alle Teilnehmer am Samstag aus zwölf Choreografien von vier Trainern ihre beiden Favoriten wählen durften, um den Einfallsreichtum und die dazugehörige Ausführung der Tänzer auszuzeichnen.

Auch das freie Tanzen kam nicht zu kurz. Und so wagten sich immer wieder neue, mutige Tänzer auf das Parkett, um ihre körperliche Fitness unter Beweis zu stellen. Vor allem am Sonntag, dem Tag der offenen Tür, konnte das LDFWW Anfänger und Neugierige mit dem Programm begeistern und das ein oder andere versteckte Tanztalent locken.

Termin für 2020

2020 wird das LDFWW vom 11. bis 13. September stattfinden. Es werden wieder hochkarätige Choreografen wie Jose Miguel Belloque Vane, Yvonne Verhagen, Tobias Jentzsch und Mama Catalan Daniel Bartos erwartet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6909390?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F