Gebäudeteil in Enger-Mitte nach Wasserschaden saniert – keine Schimmelpilzbelastung mehr
Grundschule kann wieder alle Räume nutzen

Enger (WB/bo). Eine gute Nachricht für die Kinder der Grundschule Enger-Mitte: Alle Klassenräume können wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Mittwoch, 11.09.2019, 15:38 Uhr aktualisiert: 11.09.2019, 15:42 Uhr
Der Trakt, in dem die Dritt- und Viertklässler untergebracht sind, war von März bis August gesperrt.Foto: Klaus Münstermann
Der Trakt, in dem die Dritt- und Viertklässler untergebracht sind, war von März bis August gesperrt.

Wie berichtet, musste nach einem Wasserschaden im März der Trakt, in dem Dritt- und Viertklässler unterrichtet werden, gesperrt werden. In einem Treppenhaus war Wasser aus der Decke gekommen, ein Schimmelbefall war nicht ausgeschlossen. Die Kinder mussten in der Zwischenzeit provisorisch in anderen Klassenräumen unterrichtet werden. An drei Tagen fiel der Unterricht sogar aus.

Nun sind alle Mängel behoben. Dem Ausschuss für Schule, Jugend und Sport teilte Fachbereichsleiter Jens Stellbrink am Dienstag mit, welche Arbeiten in der Zwischenzeit durchgeführt wurden. Sämtliche befallene Balken und Deckenplatten im Treppenhaus seien ausgetauscht worden. Die Dacheindeckung sei grundsätzlich unverändert geblieben, Schwachstellen hätten Handwerker abgedichtet. Zudem sei in die Deckenkonstruktion eine Folie zur Abdichtung eingearbeitet worden. Anschließend hätten die Fachleute sie wiederhergestellt und neu gestrichen.

Ein Klassenraum war geschlossen

Das Treppenhaus und ein Klassenraum mussten im März vor allem deshalb geschlossen werden, weil bei Messungen, die in einem solchen Fall routinemäßig durchgeführt werden, eine geringe Belastung von Schimmelpilzsporen festgestellt worden war. Vor allem für Allergiker hätte dies zu einem Problem führen können. Die Schulleiterin habe daraufhin sicherheitshalber den gesamten Trakt geschlossen.

Werte sind in Ordnung

Nachdem die Arbeiten in dem betroffenen Bereich beendet waren, wurde die Belastung in der Raumluft erneut gemessen. »Die Werte sind in Ordnung. Es kann keine Schimmelpilzbelastung mehr festgestellt werden. Wir können den Sanierungserfolg attestieren und alle Räume wieder freigeben«, verkündete Jens Stellbrink den Ausschussmitgliedern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918934?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Eben noch Helden des Alltags, jetzt Hartz-IV-Aufstocker
Eine Frau an einer Kasse in einem Supermarkt. Rund eine Million Menschen müssen in Deutschland ihr niedriges Einkommen mit Hartz IV aufstocken.
Nachrichten-Ticker