Immobilie in Dreyen soll kirchlichen Gruppen künftig weiter zur Verfügung stehen
Käufer für Gemeindehaus in Aussicht

Enger (WB/bex). Die evangelische Kirchengemeinde Dreyen will ihr Gemeindehaus verkaufen. Grund rund ist ein enormer Sanierungsstau in dem gut 40 Jahre alten Gebäude.

Freitag, 18.10.2019, 05:00 Uhr
Das Haus der Gemeinde in Dreyen hat einen erheblichen Sanierungsstau. Foto: Daniela Dembert
Das Haus der Gemeinde in Dreyen hat einen erheblichen Sanierungsstau. Foto: Daniela Dembert

Bereits auf einer Gemeindeversammlung im Frühjahr 2018 war die Entscheidung des Presbyterium verkündet worden, das Haus aufzugeben. Es sei im jetzigen Zustand nicht mehr zu halten, heißt es nun. Deshalb wird es nun zunächst entwidmet.

Die Suche nach einem Käufer für die Immobilie scheint vielversprechend: »Die Kirchengemeinde ist in Verhandlungen mit einem Interessenten, der das Haus gerne kaufen möchte«, teilt die Gemeinde mit. Wenn alles wie geplant verlaufe, »ändert sich nicht viel«. Die Gruppen und Kreise könnten sich dort also weiter wie bisher treffen. Beerdigungskaffeetrinken, die jährliche Seniorenfeier oder private Feiern seien ebenfalls wie gehabt möglich.

Entwidmung am 27. Oktober

»Die Kirchengemeinde oder Privatpersonen zahlen dann Miete an den neuen Besitzer für die Nutzung der Räume.« Um aber einen Verkauf möglich zu machen, müsse das Gebäude als Gottesdienststätte offiziell entwidmet werden. Das geschieht in einem Gottesdienst am Sonntag, 27. Oktober. Er beginnt um 10 Uhr im Gemeindehaus Dreyen.

Der Superintendent des Kirchenkreises Herford, Michael Krause, wird nach seiner Predigt die offizielle Entwidmung vornehmen. Die gottesdienstlichen Gegenstände wie die Taufschale, das Abendmahlsgerät und der Altarschmuck werden aus dem Gebäude herausgetragen und zur Mutterkirche, der Stiftskirche in Enger, gebracht. Dort wird der Gottesdienst mit einer Abendmahlsfeier beendet.

Fahrdienst

Im Anschluss sind alle Besucher zu einem Empfang bei Wein, alkoholfreien Getränken und Schnittchen ins Gemeindehaus neben der Stiftskirche eingeladen. Für all jene, die nicht motorisiert sind, hat die Kirchengemeinde einen Bus gechartert, der für den Transport vom Gemeindehaus in Dreyen zur Stiftskirche und zurück sorgt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006294?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker