Di., 10.03.2020

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall in Bünde Vier Fahrzeuge ineinander geschoben

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: Hannemann

Bünde (WB). Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos und zwei Verletzten ist es am Montagnachmittag auf der Klinkstraße in Bünde gekommen. Ein 25-Jähriger aus Enger soll zu spät erkannt haben, dass die Autos vor ihm angehalten hatten.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall, als eine 27-jährige Fiat-Fahrerin aus Bünde in Richtung Innenstadt unterwegs war und verkehrsbedingt in Höhe der Hausnummer 65 anhalten musste. Hinter ihr fuhr eine 57-jährige Frau aus Bünde in einem Renault. Sie konnte ihr Auto rechtzeitig anhalten. Die Schlange setzte sich fort mit einem 50-jährigen Bünder, der seinen silbernen BMW stoppte.

Dass vor ihm drei Autos angehalten hatten, sah offenbar ein 25-Jähriger aus Enger zu spät, der mit seinem Honda hinten auf den BMW auffuhr. Durch die Wucht wurde der BMW zunächst nach vorne und dann seitlich neben den Renault geschoben. Laut Polizei führte die Kettenreaktion auch noch zu einem Zusammenstoß mit dem ganz vorne stehenden Fiat.

Die Renault-Fahrerin aus Bünde und die Beifahrerin des Honda-Fahrers wurden leicht verletzt und mussten durch eine Rettungswagen-Besatzung versorgt werden. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf etwa 10.000 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt noch zu der Frage, ob auch technische Mängel am Honda ursächlich für den Auffahrunfall sein könnten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320242?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F