Fr., 13.03.2020

38 Jahre beim AWO-Kreisverband: Ilse Busse geht in Ruhestand Seniorenreisen in neuer Hand

In einer Feierstunde haben das ehrenamtliche Reisebegleiter-Team sowie viele AWO-Kolleginnen und einige Geschäftspartner die langjährige Leiterin der Seniorenreisen, Ilse Busse, verabschiedet: (von links) Nicole Büker und Astrid Dahlbüdding (AWO Seniorenreisen), Stefan Budde (Busunternehmen), Ilse Busse, Reisebüro-Leiterin Cigdem Terzi und AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat.

In einer Feierstunde haben das ehrenamtliche Reisebegleiter-Team sowie viele AWO-Kolleginnen und einige Geschäftspartner die langjährige Leiterin der Seniorenreisen, Ilse Busse, verabschiedet: (von links) Nicole Büker und Astrid Dahlbüdding (AWO Seniorenreisen), Stefan Budde (Busunternehmen), Ilse Busse, Reisebüro-Leiterin Cigdem Terzi und AWO-Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat.

Enger (WB). Nach 38 Jahren beruflicher Tätigkeit beim AWO-Kreisverband Herford hat sich Ilse Busse in den Ruhestand verabschiedet. Bei der AWO ist das erfolgreiche und bekannte Programm der Seniorenreisen eindeutig mit ihrem Namen verbunden. Nachdem Ilse Busse seit 1982 zunächst in der Offenen Altenhilfe tätig war, hat sie seit 1986 das Seniorenreisen-Programm des AWO-Kreisverbands kontinuierlich aufgebaut und erweitert.

Waren es anfangs zwei bis drei Reisen jährlich, so wurden daraus in den vergangenen Jahren regelmäßig rund 40 Reisen mit mehr als 1000 Reisegäste pro Jahr. „Schaut man in alte AWO-Reisekataloge, ist deutlich zu erkennen, wie die Reiseziele die gesellschaftliche Entwicklung spiegeln“, berichtete Ilse Busse. So wurde beispielsweise 1990 die erste Flugreise nach Mallorca angeboten – und traf den Trend der Zeit – 90 Reisegäste aus dem Kreis Herford waren seinerzeit dabei.

Hoher Qualitätsanspruch

Nach der Jahrtausendwende gab es eine Serie von Fernreisen und seit sechs Jahren stehen auch Fahrradreisen im Programm. Busse: „Am beliebtesten sind nach wie vor die Busreisen, aber auch die Flugreisen in den sonnigen Süden.“ Der AWO-Kreisverband legt an seine Seniorenreisen einen hohen Qualitätsanspruch. „Die Reiseziele und Hotels werden sorgfältig ausgewählt, alle Reisegäste einer Gruppe wohnen gemeinsam in einem Hotel und wir achten auf überschaubare Gruppengrößen“, sagte Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat, die bei der Verabschiedungsfeier das vorbildliche Engagement von Ilse Busse hervorhob.

Jede Seniorenreisen-Gruppe wird während der gesamten Reise von ehrenamtlichen Reisebegleiterinnen betreut, die vom AWO-Kreisverband gut geschult und vorbereitet worden sind. Zurzeit gehören 20 Frauen und Männer zum Team. Ilse Busse bedankte sich ausdrücklich beim Team und beim Kreisverband für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Als Nachfolgerinnen von Ilse Busse organisieren ab sofort Astrid Dahlbüdding und die Touristikfachkraft Nicole Büker die Seniorenreisen. „Wir wollen die von Ilse Busse geschaffene hervorragende Qualität gemeinsam mit dem Team fortführen und auch neue Trends bei den Seniorenreisen ins Programm aufnehmen“, kündigte Nicole Büker an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324438?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F