Sa., 14.03.2020

Kirschblütenfest: Nach Absage denken Veranstalter über Ersatzveranstaltung nach „Bedauerlich aber unausweichlich“

Ein Foto aus unbeschwerten Zeiten: Die Gäste tummeln sich an den Ständen des Kirschblütenfestes in der Engeraner Innenstadt.

Ein Foto aus unbeschwerten Zeiten: Die Gäste tummeln sich an den Ständen des Kirschblütenfestes in der Engeraner Innenstadt. Foto: Thomas Meyer

Von Christina Bode und Ruth Matthes

Enger  (WB). Zum ersten Mal in der 42-jährigen Geschichte wird das Kirschblütenfest nicht stattfinden. „Wir bedauern das sehr und hoffen, dass diese strikte Maßnahme dazu führt, dass die Menschen sich bald wieder treffen können“, sagt Daniela Dembert, Vorsitzende des Kultur- und Verkehrsvereins (KuV). Detlef Schultz, Vorsitzender der Kaufmannschaft Enger, spricht von einem „Schlag ins Kontor“.

Wie berichtet haben der Landrat und die Bürgermeister aus allen neun Kommunen des Kreises Herford am Donnerstagabend beschlossen, dass alle Volksfeste, die in der Zeit bis zum 31. Mai veranstaltet werden, abzusagen sind, um die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu minimieren. „Ich habe die Nachricht direkt der Kaufmannschaft verkündet, die zu der Zeit gerade eine Sitzung hatte“, sagt Dembert. Die Stimmung sei sehr gedrückt gewesen. „Wir stellen uns im Vorfeld auf alles ein – auf schlechtes Wetter, auf wenig Besucher –, aber nicht auf eine Pandemie“, sagt die KuV-Vorsitzende.

Wirtschaftlicher Schaden

Wie hoch der wirtschaftliche Schaden für den Verein ist, lasse sich noch nicht beziffern. Haftungen und Regressansprüche müssten noch geklärt werden. Druckkosten für Plakate und Lose seien bereits entstanden, der Flyer sei glücklicherweise noch nicht gedruckt worden.

Das Kirschblütenfest, das für die Zeit vom 24. bis 26. April angesetzt war, besuchen jährlich bis zu 40.000 Gäste aus Nah und Fern. Darunter sind auch regelmäßig Besucher der sächsischen Partnerstadt Lichtenstein. An die tausend Mitwirkende sind am Start.

Keine Alternative

Bürgermeister Thomas Meyer bedauert die Absage, weist aber auch auf die Notwendigkeit hin: „Die Entscheidung war nach den Aussagen des Ministeriums nicht anders zu treffen. Wir hatten schlicht keine Alternative.“

Für die Schausteller ist das Aus für das Kirschblütenfest 2020 „eine Vollkatastrophe“, wie Marktmeister Yannik Nuffer sagt. „Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht. Es geht hier um Existenzen“, betont er. Meyer verweist in diesem Zusammenhang auf die Zusage des Ministerpräsidenten Armin Laschet, dass es wirtschaftliche Hilfen geben werde. Konkretes könne er noch nicht sagen.

Osteraktion geplant

Auch die Kaufmannschaft, die bereits alle Boxen der Parkpalette für ihre Gewerbeausstellung vermietet hat, ist von der Absage stark betroffen. „Wir müssen fast 70 Ausstellern absagen. Außerdem haben wir den Hauptgewinn des Losverkaufs, einen VW Mii, schon im Oktober bestellen müssen“, erklärt Schultz. „Nun sind wir in Verhandlungen, um aus dem Vertrag wieder rauszukommen.“

Die Absage sei auch deshalb so bedauerlich, da man das Kirschblütenfest nicht einfach verschieben könne. Hinzu komme, dass der erste Abendmarkt, der für den 20. Mai vorgesehen war, ebenfalls ausfallen muss. Die Kaufmannschaft hofft nun, ihre Kunden anderweitig bei Laune zu halten. „Wir werden am Mittwoch vor Ostern wieder Hasen durch die Innenstadt schicken, die Ostereier verteilen“, kündigt Schultz an.

Ersatzveranstaltung

Einen kleinen Hoffnungsschimmer möchte Daniela Dembert den Engeranern dennoch geben: „Wir werden das Fest zwar nicht nachholen können, ziehen es aber in Erwägung, eine Ersatz-Veranstaltung auf die Beine zu stellen, sofern sich die Lage bald beruhigt“, sagt sie. Auch das 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit dem sächsischen Lichtenstein, die eigentlich im Rahmen des Kirschblütenfestes gebührend begangen werden sollte, könnte dann gefeiert werden, sagt Dembert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7326660?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F