Do., 19.03.2020

47-jähriger Hiddenhauser ist ungebremst gegen einen Baum gefahren – mit Video Tödlicher Unfall auf der Wertherstraße

Das Autowrack am Rande der Wertherstraße in Enger. Der Motorblock ist durch die Wucht des Aufpralls am Baum aus dem Wagen gerissen worden.

Das Autowrack am Rande der Wertherstraße in Enger. Der Motorblock ist durch die Wucht des Aufpralls am Baum aus dem Wagen gerissen worden. Foto: Ruth Matthes

Enger (WB/rkl). Auf der Wertherstraße in Enger auf Höhe des Sportparks ist am Donnerstag gegen 10 Uhr ein Autofahrer (47) aus Hiddenhausen mit seinem Wagen ungebremst gegen einen Baum gefahren. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann Richtung Enger unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Ein Autofahrer, der das schwer beschädigte Auto am Straßenrand gesehen hatte und ausgestiegen war, um dem Fahrer zu helfen, alarmierte den Rettungsdienst. Die Feuerwehr musste das Dach aufschneiden, um den 47-Jährigen zu befreien. Der Notarzt konnte ihm jedoch nicht mehr helfen.

Der Zusammenstoß mit dem Baum war so heftig, dass der Motorblock herausgerissen wurde. Zahlreiche weitere Teile des Wagens waren in 50 Metern Umkreis um den Unfallort verstreut. Die Feuerwehr der Stadt Enger streute ausgelaufene Flüssigkeit ab und reinigte die Unfallstelle, nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte.

„Wir haben zunächst gedacht, es seien auch Kinder an Bord gewesen, da wir zwei Kindersitze gesehen hatten“, erklärte Christian Kristahn, Dienstgruppenleiter der Polizei Bünde, vor Ort. Dies habe sich aber glücklicherweise nicht bestätigt.

Die Polizisten hätten keine Bremsspuren feststellen können, so Kristahn. Das Verkehrskommissariat Bünde ermittelt derzeit die Unfallursache. Die Angehörigen werden von einem Notfallseelsorger betreut.

Die Wertherstraße blieb am Donnerstag bis 13 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7334700?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F