80-jähriger Mann aus Enger mit Vorerkrankungen verstorben – 35 Infizierte im Kreisgebiet
Corona: Siebter Todesfall im Kreis Herford

Enger (WB). Im Kreis Herford gibt es nun insgesamt 326 bestätigte Corona-Fälle. Seit gestern ist eine neue bestätigte Infektion dazugekommen. Inzwischen gelten insgesamt 284 Personen wieder als genesen, sodass die Zahl der aktuellen Infektionen nun bei 35 liegt.

Dienstag, 05.05.2020, 12:37 Uhr aktualisiert: 05.05.2020, 12:56 Uhr
Symbolfoto Foto: dpa
Symbolfoto Foto: dpa

Mittlerweile gibt es insgesamt sieben Todesfälle, wobei 5 (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und 2 (mit Vorerkrankungen) mit Corona. Bei dem siebten Todesfall handelt es sich um einen 80-jährigen Mann aus Enger mit Vorerkrankungen.

Von den aktuell 35 infizierten Personen aus dem Kreisgebiet kommen

13 aus Herford ,

die anderen Personen verteilen sich auf

Bünde (6),

Löhne (3),

Kirchlengern (1),

Enger (1),

Hiddenhausen (2),

Rödinghausen (2),

Vlotho (6)

und Spenge (1).

13 infizierte Personen mit Wohnsitz im Kreis Herford sind derzeit in stationärer Behandlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396329?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker