Gelungenes Doppel-Konzert mit Krawallo auf der Liegewiese
„Eintauchen in ein Kulturbad“

Enger (HK). Dass darauf nicht schon früher jemand gekommen ist. Die Liegewiese des Gartenhallenbads hat sich als idealer Ort für Open-Air-Konzerte entpuppt: grüne Kulisse, natürliches Amphitheater durch die leichte Abschüssigkeit und zentrumsnah. Das Doppel-Konzert von „Krawallo“ und „Foursome“ war bei bestem Wetter rundum gelungen.

Montag, 29.06.2020, 07:00 Uhr
Krawallo in gewohnter Aktion: Jens Kosmiky, Sebastian Dold, Roman Möller und Sven Kreinberg eröffnen das Doppel-Konzert auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Enger als lustige Kindermusikanten. Die Location erweist sich als idealer Veranstaltungsort. Foto: Thomas Meyer
Krawallo in gewohnter Aktion: Jens Kosmiky, Sebastian Dold, Roman Möller und Sven Kreinberg eröffnen das Doppel-Konzert auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Enger als lustige Kindermusikanten. Die Location erweist sich als idealer Veranstaltungsort. Foto: Thomas Meyer

Mit den Besucherzahlen ist das angesichts der Auflagen so eine Sache. 100 waren zugelassen, 100 waren es nicht ganz. Andererseits: Abweisungen an der Abendkasse sind auch keine schöne Sache, und so definiert sich Erfolg zurzeit eben statt durch Quantität der Zuschauer durch Qualität, Stimmung und Atmosphäre. Und nach diesen Maßstäben war die Veranstaltung des Kultur- und Verkehrsvereins (KuV) und der Wirtschaftsbetriebe sehr erfolgreich, schafften es die Künstler doch, ganz verschiedene Facetten zu präsentieren.

Zwei Zielgruppen

Schließlich sind „Krawallo“ und „Foursome“ dieselben Akteure, nur für andere Zielgruppen. Nachmittags waren Jens Kosmiky, Sebastian Dold, Roman Möller und Sven Kreinberg die lustigen Kindermusikanten, die den „Hasen im Cabrio“ mit wild-wuschelig-flatternden Ohren stilisierten.

Abends verwandelten sie sich zu anspruchsvollen Musikern, die mal Melancholisches, mal einfach nur Schönes vortrugen. „Heute hier, morgen dort“ stellte Dold als Titel vor, der das Schaffen der Künstler mit dutzenden abgesagten Auftritten in den vergangenen Wochen gut beschreibe. Als Gäste holten die Musiker die Sängerin Svenja Koch und den Pianisten Christian Szameit auf die Bühne.

Lauschige Sommernacht

Angesichts der Gewitterwarnungen war KuV-Chefin Daniela Dembert, die den Großteil der Organisation im Familienverbund übernommen hatte, froh über die lauschige Sommernacht: „Der Sonnenschein ist mit den Mutigen“, formulierte sie und nannte das Event metaphorisch „Eintauchen in ein Kulturbad“, was doch sehr treffend war. So geht Sommerferienstart auf Engeraner Art.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7471695?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker