Lebensgefährte in Untersuchungshaft Herforderin durch „scharfe Gewalt“ getötet

Die Polizei hat die Wohnungstür versiegelt, hinter sich das Tötungsdelikt mutmaßlich ereignet hat.

Der Tatverdacht hat sich erhärtet: Der 36-jährige Lebensgefährte der am Freitag, 23. Januar, in Herford getöteten 42-Jährigen sitzt in Untersuchungshaft. mehr...

Die Verteilung der Corona-Fälle im Kreis Herford.

Vier weitere Corona-Tote – Inzidenz sinkt auf 110,5 Zahl der aktuellen Fälle im Kreis Herford wieder unter 500

Kreis Herford (WB) - Der Kreis Herford meldet 491 aktuelle Corona-Infektionen, 17 weniger als am Vortag. Die Zahl der Toten steigt um vier auf 102. mehr...


Dieses Mehrfamilienhaus in Herford wurde offenbar zum Schauplatz eines Verbrechens.

Tatverdacht gegen Lebensgefährten (36) 42-Jährige in Herford getötet

Herford (WB/lak) - In einem Herforder Mehrfamilienhaus hat sich am Freitag allem Anschein nach ein Gewaltverbrechen ereignet. Eine 42-Jährige Frau kam ums Leben, gegen den 36-jährigen Lebensgefährten besteht Tatverdacht. Die Mordkommission der Polizei Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen. mehr...


48 weitere Menschen aus dem Kreis Herford haben sich mit dem Virus infiziert.

Inzidenz erreicht Tiefstwert in diesem Jahr Zahl der Corona-Toten im Kreis Herford steigt auf 102

Kreis Herford (WB) - Die Zahl der an beziehungsweise mit Corona gestorbenen Menschen im Kreis Herford ist um vier gestiegen und liegt damit bei 102. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt um 4,4 Punkte auf 110,5. mehr...


Für die Bielefelder ist es von der Wache Nord nach Stedefreund ein Katzensprung, die Herforder brauchen deutlich länger.

Herford soll die Schutzziele auf dem Land nicht erfüllen können – Bielefeld hilft, darf das laut Gesetz aber nicht Zu weite Wege für die Feuerwehr

Herford (WB). - Ob Großfeuer oder Unfall: Wenn es um Leben und Tod geht, zählt jede Minute. Wie schnell sind Herfords Retter in den Außenbezirken? Mitunter offenbar nicht schnell genug mehr...


Rainer Grotjohann hat 36 Jahre beim WESTFALEN-BLATT gearbeitet – einen Großteil dieser Zeit als Leiter der Bünder Lokalredaktion.

Das WESTFALEN-BLATT trauert um Rainer Grotjohann – Ehemaliger Leiter der Lokalredaktion Bünde ist im Alter von 67 Jahren verstorben Er war ein Vollblutjournalist

Bünde (WB) - Er war ein Vollblut-Lokaljournalist für den Kreis Herford und ganz besonders für Bünde: Nach langer und schwerer Krankheit ist Rainer Grotjohann am Samstag, 16. Januar, im Alter von nur 67 Jahren verstorben. Er hat 36 Jahre für das WESTFALEN-BLATT gearbeitet – zuletzt als Leiter der Lokalredaktion in Bünde. mehr...


Nach der Tour hat ein E-Scooter-Fahrer den Roller einfach auf dem Bürgersteig auf dem Pöppelmann-Wall abgestellt.

Stadt kann kaum etwas unternehmen – Anbieter Tier bemüht sich um Aufklärung E-Scooter blockieren Bürgersteige

Herford (WB). - Entweder liegen sie mitten auf dem Bürgersteig wie in dieser Woche an der Kreuzung Berger Tor/Berliner Straße oder die E-Scooter der Firma Tier werden einfach auf einem Gehweg abgestellt wie neulich auf dem Pöppelmann-Wall. mehr...


Auch im Kreis Herford sind noch unzureichende Internetverbindungen und fehlender Breitbandausbau ein limitierender Faktor für Homeoffice, sagt der Arbeitgeberverband Herford.

Arbeitgeber im Kreis Herford halten Regelung für „überzogen und nicht sachgerecht“ Verband kritisiert Homeoffice-Verordnung

Herford (HK). - „Die Arbeitgeber im Kreis Herford empfinden die Entscheidung der Bundesregierung zur gesetzlichen Verordnung eines verpflichtenden Homeoffice für überzogen und nicht sachgerecht“, sagt Uwe Kreidel, Vorstandsvorsitzender des Arbeitgeberverbandes Herford. mehr...


Die Verteilung der Corona-Fälle auf das Kreisgebiet.

Aktuell 508 Corona-Infizierte – 98. Todesfall Inzidenz im Kreis Herford sinkt geringfügig

Kreis Herford (WB) - Im Kreis Herford sind weitere 41 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 5865 Personen gelten als genesen. Es gibt kreisweit 508 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 6471 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 114,9. mehr...


Die Zahl der Telefonate hat bei Eva Liesche nicht zugenommen, wohl aber die Intensität der Beratung.

Eva Liesche von der Diakonie Herford spricht über ihre Arbeit in Corona-Zeiten Wenn die Einsamkeit kommt

Herford (WB) - Die Zahl der Krisengespräche nimmt nicht zu, aber deren Intensität, sagt Eva Liesche von der Diakonie Herford. Die Psychotherapeutin hilft vor allem Spielsüchtigen, ihre Probleme in den Griff zu bekommen. mehr...


1 - 10 von 6950 Beiträgen