>

Mi., 11.11.2015

AfD-Jugendorganisation NRW hatte Autor Akif Pirinçci für Donnerstag ins Hotel Stille eingeladen Umstrittener Pegida-Redner kommt doch nicht

Autor Akif Pirincci ist spätestens seit seinem Auftritt in Dresden hoch umstritten.

Autor Akif Pirincci ist spätestens seit seinem Auftritt in Dresden hoch umstritten. Foto: dpa

Von Moritz Winde

Herford (WB). Akif Pirinçci kommt am Donnerstag doch nicht nach Herford. Seine Lesung wollen die Veranstalter von der Jungen Alternative NRW verlegen. Der Schriftsteller hatte beim Pegida-Jahrestag im Oktober in Dresden mit seiner »Wutrede« zur Flüchtlingssituation einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

»Aber die KZ sind ja leider derzeit außer Betrieb«: Vor allem mit diesem Satz hatte Pirinçci – selbst ernannter Islam-Kritiker – europaweit für Aufsehen gesorgt.

Aufgrund mehrerer Strafanzeigen leitete die Staatsanwaltschaft Dresden Ermittlungen wegen Volksverhetzung ein. Der Bertelsmann-Verlag sperrte sämtliche Bücher des türkischstämmigen Autors.

Pirinçci liest aus seinem Buch »Die große Verschwulung«

39 Personen haben bei Facebook ihr Kommen angekündigt. Foto: Screenshot

 Der 56-Jährige folgt einer Einladung der Jungen Alternative (JA) Nordrhein-Westfalen, dem Jugendverband der Partei »Alternative für Deutschland« (AfD). Die Veranstaltung hätte, wie in unserer Mittwochsausgabe berichtet, im Hotel-Restaurant Stille an der Löhner Straße stattfinden sollen. Die Betreiber haben die Buchung ihres Saales nun jedoch rückgängig gemacht. Pirinçci wollte dort vor bis zu 130 Zuhörern aus seinem aktuellen Buch »Die große Verschwulung« lesen. Auch eine Fragerunde war angedacht. Weil Pirinçci hochumstritten ist, wäre verschärfte Sicherheitsmaßnahmen nötig gewesen. »Am Eingang wird es Kontrollen geben. Wir haben Security im Einsatz«, hatte Sven Tritschler noch gestern angekündigt. Der 32-Jährige ist JA-Vorsitzender des Landes und des Bundes.

Die Pirinçci-Lesung wurde bereits einmal verlegt. Ursprünglich war sie in Schloß Holte-Stukenbrock geplant. Doch dort sei nach dem Dresden-Auftritt des Autors ein Sponsor abgesprungen, sagt Tritschler. In Herford habe man jedoch einen neuen Geldgeber gefunden, hieß es. Dieser wollte ungenannt bleiben. »Aus Gründen, die wir hier lieber nicht weiter erläutern wollen, mussten wir unsere Veranstaltung abermals verlegen«, heißt es jetzt auf der Facebook-Seite der Jungen Alternative NRW. Das Interesse scheint dort noch zurückhaltend zu sein: 39 Personen kündigen dort ihr Kommen an, 40 sind zumindest »interessiert«.

Mehrheit der Mitglieder war gegen Absage

Der JA-Landesverband hatte seine 200 Mitglieder befragt, ob man trotz der anhaltenden Kritik an Pirinçci festhalten soll. »Die Mehrheit, etwa 60:40, hat mit Ja gestimmt. Eine bessere Legitimation gibt es nicht«, sagt Tritschler. Für die Befürworter habe er genau so viel Verständnis wie für die Sorgen, die an ihn herangetragen worden seien. Selbst die AfD-Parteispitze habe signalisiert. dass ihr eine Absage der Lesung lieber gewesen wäre. 

Sven Tritschler ist Vorsitzender der Jungen Alternative Deutschlands. Foto: WB

Auch Tritschler selbst findet Pirinçcis Stil gewöhnungsbedürftig. Er sei aber eben ein Künstler, eine kontroverse Erscheinung. »Wir werden uns am Donnerstag selbst ein Bild von ihm machen können«, meint er. 

Ralf Klocke, AfD-Vorsitzender des Kreises Herford und Vize-Bezirksvorsitzender, distanzierte sich am Mittwoch bereits von der Veranstaltung. »Das ist nicht mit uns abgestimmt worden. Unseren Segen hat sie nicht. Wir sprechen uns dagegen aus. Auch wenn Herr Pirinçci inhaltlich in einigen Kernaussagen Recht hat, waren Teile seiner Rede in Dresden niveaulos. Man sollte sich vorher überlegen, wie man Dinge darstellt.«

Für André Fehse, Geschäftsführer des Veranstaltungsortes Hotel Stille, war die Nachricht von der Pirinçci-Lesung in seinem Haus ziemlich überraschend gekommen. »Ich weiß zwar, dass die Junge Alternative bei uns zu Gast ist, wer da aber auftritt, entzieht sich meiner Kenntnis«, sagte er.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3620557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F