>

Do., 03.12.2015

Abzug nach 70 Jahren: Mit Major Lawrence Kerr verlässt der letzte britische Soldat die Stadt Bye bye Happy Herford

Tschüss, Herford: Major Lawrence Kerr steht winkend vor der Wentworth-Kaserne. In der Hand hält er zwei Schoko-Bierflaschen. Seine Uniform ist bereits im Koffer.

Tschüss, Herford: Major Lawrence Kerr steht winkend vor der Wentworth-Kaserne. In der Hand hält er zwei Schoko-Bierflaschen. Seine Uniform ist bereits im Koffer. Foto: Moritz Winde

Von Moritz Winde

Herford (WB). Schotten sagt man ja nach, dass sie harte Typen sind. Als Major Lawrence Kerr gestern verabschiedet worden ist, musste er  eine Träne verdrücken. Er ist der letzte britische Soldat, der Herford verlässt. Das Ende einer Ära.

»Wow,  ich hätte nicht gedacht, dass ich meine Emotionen so rauslasse. Eigentlich sollte das nicht passieren, aber das Ganze  geht  mir echt nahe«, sagte der 51-Jährige, ein hemdsärmeliger Typ, der das Herz auf der Zunge trägt.

Baudezernent Dr. Peter Böhm hatte ihm vor der menschenleeren Wentworth-Kaserne an der Vlothoer Straße  zuvor lange die Hand gedrückt und Grußworte von Bürgermeister Tim Kähler überbracht. Neben einer Urkunde gab es zwei  Herforder Pils –  allerdings nur in Schokoladenform.

Den ganzen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalausgabe Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3663886?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F