>

Mi., 27.04.2016

Experten fordern strenge Regeln für Drohnen Gefahr aus der Luft

Eine Drohne hebt ab: Die Flugroboter liefern spektakuläre Aufnahmen aus der Vogelperspektive. Sie werden per Joystick bedient.

Eine Drohne hebt ab: Die Flugroboter liefern spektakuläre Aufnahmen aus der Vogelperspektive. Sie werden per Joystick bedient. Foto: Moritz Winde

Von Moritz Winde

Herford (WB). Sie machen spektakuläre Aufnahmen von oben und sind für fast jeden erschwinglich. Doch sie können schnell zur Gefahr werden. Nachdem vor kurzem eine Drohne auf dem Londoner Flughafen mit einem Airbus kollidiert sein soll, fordern Experten strenge Regeln.

Zu ihnen gehört der Herforder Thomas Dickenbrok. Der Geschäftsführer der Werbeagentur Event Voice Media (EVM) warnt schon seit langem vor den Risiken, die

Thomas Dickenbrok (links) und Sven Hachmeister sind Experten im Umgang mit Drohnen. Foto: Winde

bei falscher Bedienung von den unbemannten Flugobjekten ausgehen können.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe des WESTFALEN-BLATTES/Lokalausgabe Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3961420?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F