>

Mo., 11.07.2016

XXL-Graffiti in der Herforder Innenstadt Bunt und vergänglich

Malik Heilmann (38/links) und »Sponk« (Dan Geffert/27) sind die beiden Sprayer, die die beiden Häuser in der Herforder Innenstadt bemalt haben. Ihr 200 Quadratmeter großes Kunstwerk trägt den Titel »Die Büchse der Pandora«.

Malik Heilmann (38/links) und »Sponk« (Dan Geffert/27) sind die beiden Sprayer, die die beiden Häuser in der Herforder Innenstadt bemalt haben. Ihr 200 Quadratmeter großes Kunstwerk trägt den Titel »Die Büchse der Pandora«. Foto: Moritz Winde

Von Moritz Winde

Herford (WB). Ein halbes Jahr – länger wird die Lebensdauer dieses XXL-Kunstwerkes nicht sein. Dann nämlich sollen die beiden Häuser im Herforder Gehrenberg für das neue Einkaufszentrum abgerissen werden.

Hinter der Aktion steckt der Innenstadtverein um Mathias Polster, die Kosten von 7000 Euro übernimmt Unternehmer Heiner Wemhöner. Anderthalb Wochen haben Malik Heilmann (38) und »Sponk« (Dan Geffert/27) die 200 Quadratmeter bemalt. 250 Farbdosen in 70 unterschiedlichen Tönen wurden verbraucht. Jetzt ist das Graffiti-Wandbild fertig, das die Geschichte der Pandora-Büchse erzählt. Es sollen weitere Häuser folgen, damit Herford noch bunter wird. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4153684?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F