>

Di., 27.09.2016

40-jähriger Polizeibeamter vor Gericht »Prügelaffäre«: 15 Monate auf Bewährung für Polizisten

Die Anwälte Martin Lindemann (von links), Tobias Diedrich und der angeklagte Polizist Stephan S.

Die Anwälte Martin Lindemann (von links), Tobias Diedrich und der angeklagte Polizist Stephan S. Foto: Christian Althoff

Herford (WB/ca/dpa). Im Fall der »Prügelaffäre« hat das Amtsgericht den Polizisten zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt. Im Prozess um eine  aus dem Ruder gelaufene Verkehrskontrolle in Herford fällte das Gericht damit am Dienstag eine Entscheidung.

Die Staatsanwältin hatte ein Jahr und zehn Monate wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Verfolgung Unschuldiger gefordert.

Die Verteidiger des 40-Jährigen hatten auf Freispruch plädiert.  Ihr Mandant sei immer davon ausgegangen, rechtmäßig zu handeln, Betrug und Vorsatz für eine Täuschung habe nicht vorgelegen. In seinem Schlusswort betonte der Beamte unter Tränen, er habe ein reines Gewissen.

Laut Anklage soll der Beamte einen Autofahrer grundlos geschlagen und den 40-Jährigen nach einer Rangelei mit Pfefferspray nachgesetzt haben. Der Polizist hatte sein Verhalten als angemessen beurteilt, um in einer bedrohlichen Situation die Kontrolle zu behalten.

Der Beamte hatte nach der Kontrolle den Autofahrer der Gewalttätigkeit bezichtigt und verlangte Schmerzensgeld. Erst in dem dadurch ausgelösten Strafprozess war 2015 ein Video aus der Streifenwagenkamera gesichtet worden, das schließlich zum Freispruch des Autofahrers führte. Angeklagt wurde danach der Polizeibeamte.

Zudem leitet die Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen einen weiteren Polizisten ein. Der Kriminalbeamte soll trotz Kenntnis des Streifenwagenvideos Anzeige gegen den Autofahrer erstattet haben, der laut Video den Polzisten aber gar nicht angegriffen hatte. Der Kriminalbeamte verweigerte am Dienstag vor Gericht die Aussage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4333804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F