Mo., 05.03.2018

Herforder verletzt Ärztin im Klinikum schwer Patient in Notaufnahme greift Pflegepersonal an

Das Klinikum Herford. Hier soll ein Mann das Krankenhauspersonal angegriffen haben.

Das Klinikum Herford. Hier soll ein Mann das Krankenhauspersonal angegriffen haben. Foto: Moritz Winde

Herford (WB). Ein Patient hat in der Notaufnahme des Klinikums Herford das Pflegepersonal angegriffen. Eine Ärztin wurde dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, soll der 31-Jährige am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr, in der im Wartebereich der Notaufnahme ohne Grund auffällig geworden sein. Er soll mehrere Patienten beleidigt und sich aggressiv aufgeführt haben.

Zur Entschärfung der Situation habe man demnach den Herforder in einen Behandlungsraum geführt. Dort habe der Mann ohne Vorwarnung eine Ärztin sowie weiteres Pflegepersonal angegriffen. »Noch vor Eintreffen der Polizei überwältigten das Sicherheitspersonal des Krankenhauses und ein Pfleger den Mann, der durch die einschreitenden Beamten festgenommen werden musste«, so die Polizei.

Die Ärztin erlitt durch den Angriff eine schwere Verletzung, zudem wurde eine weitere Pflegekraft ebenfalls verletzt. Der 31-Jährige zeigte sich nach dem Vorfall psychisch verwirrt und auffällig. Zur weiteren Klärung seiner Verhaltensauffälligkeiten musste er einer entsprechenden fachärztlichen Versorgung durch die Polizei übergeben werden. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5568676?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F