ADAC-Fahrten starten zum ersten Mal in Porta Westfalica – 82 Autos am Start
Oldtimer wandern bei Kaiserwetter

Herford (WB). Unter umgekehrten, wenngleich besten Vorzeichen sind am Samstag die 33. ADAC Linnenbauer-Oldtimerfahrt und die 7. ADAC Linnenbauer-Klassik gestartet. Anders als sonst führten die Fahrten nicht von Herford aus ins Weserbergland, sondern von Porta Westfalica-Möllbergen aus in den Kreis Herford – bei Kaiserwetter.

Montag, 09.04.2018, 09:00 Uhr
Wenn die Zeit nullt, beginnen vier Minuten bis zum Durchfahren einer Lichtschranke. Gleichmäßigkeitsprüfungen wurden an mehreren Standorten abgenommen. Foto: Thomas Meyer.
Wenn die Zeit nullt, beginnen vier Minuten bis zum Durchfahren einer Lichtschranke. Gleichmäßigkeitsprüfungen wurden an mehreren Standorten abgenommen. Foto: Thomas Meyer

Oldtimer rollen durch den Kreis Herford

1/23
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer

Mit der Zahl von 82 Startern waren die Veranstalter vom Herforder Motorsportclub im ADAC (HMSC) sehr zufrieden. Per Definition sind Oldtimer mindestens 30 Jahre alt, also aktuell Fahrzeuge bis zum Baujahr 1998. Damit waren beispielsweise auch BMW Z3 vertreten – Autos, die immer noch frisch wirken. Bei anderen Fahrzeugen ist der Oldtimer-Status deutlich offensichtlicher: Alpine A110, BMW 700, DKW F12, Jaguar E-Type, Triumph Spitfire, Volvo PV 544 Sport und viele andere.

Gefahren wurde in der Linnenbauer-Klassik die Wertung »Oldtimerwandern«, die sich von den anderen Wertungen »sportliches Fahren« und »touristisches Fahren« durch eine erheblich kürzere Strecke auszeichnete.

Letztgenannte Kategorien über 200 und 150 Kilometer ermöglichten die Teilnahme an verschiedenen ADAC-Saisonwertungen. »Bei Oldtimerrallyes geht es nicht um schnellste Zeiten und höchste Geschwindigkeiten, sondern um das möglichst exakte Treffen von Zeitvorgaben und gleichmäßiges Fahren«, erklärte Christian Bäuerle vom HMSC.

Solche Gleichmäßigkeitsprüfungen gab es am Herforder Sender, im interkommunalen Gewerbegebiet Kirchlengern-Hiddenhausen und in Löhne, bevor sich alle Teilnehmer am Startpunkt, dem Prinsenhof in Möllbergen, zum gemeinsamen Abendessen trafen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5645841?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Abitur mit Handicap
Erschwerte Bedingungen: Die Masken müssen auch bei den Prüfungen getragen werden.
Nachrichten-Ticker