H-Blockx-Sänger Henning Wehland rockt den Neuen Markt in Herford - mit Video
Traumstart beim Hoeker-Fest

Herford (WB). Sommer, Sonne, Hoeker-Fest: Seit Mittwochabend läuft das Party-Programm in der Herforder City. H-Blockx-Frontmann Henning Wehland hat die fünftägige Sause eingeläutet – ein Auftakt nach Maß.

Mittwoch, 06.06.2018, 23:00 Uhr aktualisiert: 07.06.2018, 13:29 Uhr
»Mein Herz sagt, dein Herzschlag ist der beste Beat der Welt« singt Henning Wehland auf der Bühne des Neuen Marktes. Der Frontmann der Münsteraner H-Blockx machte vor seinem Konzert am Samstag in Hamburg Station in Herford. Foto: Moritz Winde
»Mein Herz sagt, dein Herzschlag ist der beste Beat der Welt« singt Henning Wehland auf der Bühne des Neuen Marktes. Der Frontmann der Münsteraner H-Blockx machte vor seinem Konzert am Samstag in Hamburg Station in Herford. Foto: Moritz Winde

Wehland, dem jüngeren Fernsehpublikum als Juror der Sat1-Castingserie »The Voice Kids« bekannt, ist sozusagen auf der Durchreise. Bevor der Münsteraner am Samstag ein Konzert beim Holsten Brauereifest in Hamburg gibt, schaut er in der kleineren Hansestadt vorbei.

Eröffnung des Hoeker-Festes in Herford

1/22
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde

Stefan Tillmann von der Pro Herford hat den Rocksänger verpflichtet. Er schwärmt von der unkomplizierten Kommunikation. »Ich habe per WhatsApp gefragt, ob er nicht Lust hätte, bei uns auf dem Stadtfest zu spielen. Wenig später kam das Okay«, sagt Tillmann.

Henning Wehland betritt um 20.10 Uhr die Bühne auf dem Neuen Markt. Vollbart, schulterlange Haare, kurze Hose, dazu ein Shirt. Beides Schwarz. Um seinen Hals baumelt eine Silberkette mit Kreuz-Anhänger. »Einige kennen mich vielleicht noch von den Söhnen Mannheims. Oder H-Blockx. Da war ich ‘nen bisschen dünner.«

Der 46-Jährige ist zwar nicht mehr so durchtrainiert wie früher, seine Stimme ist allerdings nach wie vor extra Klasse. Rockig, rauchig! Und Wehland hat etwas zu sagen: In seinem Song »Der Alte Mann und das Leergut« prangert er die gesellschaftlichen Schattenseiten an. »Es gibt immer noch viel zu viele Menschen, die im Müll nach Pfandflaschen suchen.« Seine Musik kommt an: Der Neue Markt ist sehr gut gefüllt. Vor der Bühne herrscht dichtes Gedränge. Viele Zuschauer klatschen im Takt oder schwenken die Arme hin und her.

Kurz zuvor hat Bürgermeister Tim Kähler die »fünfte Jahreszeit« offiziell eröffnet. »Ich wünsche allen ein friedliches Fest. Und nur so viel trinken wie reinpasst.« Im Weindorf auf dem Gänsemarkt verschenken Pro-Herford-Mitarbeiter 120 Sonnenblumen – das Motiv des ersten Hoeker-Festes vor 45 Jahren.

Apropos: Die Wetterprognosen verheißen Gutes. Sonne satt, dazu Wohlfühl-Temperaturen. Wäre doch zu schön, wenn das Hoeker-Fest diesmal vom Regen verschont bleiben würde. Davon gab’s in den letzten Jahren genug. Bei diesen Top-Aussichten könnte sogar die magische Besuchermarke von 150.000 geknackt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5798452?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker