Mo., 29.10.2018

25-jähriger Herforder randaliert am Bahnhof Passanten und Polizisten mit Pfefferspray angegriffen

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Herford (WB). Mit Pfefferspray hat ein 25-Jähriger am Montagmorgen in Herford mehrere Passanten angegriffen. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann auch zwei Polizisten.

Gegen 8:15 Uhr griff der 25-jährige am Bahnhof und dem dortigen Vorplatz Passanten mit Pfefferspray an, teile die Polizei mit. Mindestens eine Person klagte über Augenbrennen und verlangte Hilfe. »Der Randalierer wirkte stark angetrunken und schrie im Bahnhofsgebäude herum, nachdem er zuvor in einem Geschäft eine Sachbeschädigung begangen hatte«, so die Polizei.

Der Mann aus Herford lief Richtung Elsbachhaus davon, als die Polizei kurze Zeit später vor Ort erschien. »Der Mann immer auf der Fahrbahn und wäre fast überfahren worden«, schildert die Polizei. Zahlreiche Fahrzeuge hätten eine Vollbremsung machen müssen.

Die Polizisten verfolgten den Mann und versuchten, ihn anzusprechen. Auf der Goebenstraße Ecke Schillerstraße stoppte der Randalierer und griff die Beamten an. Hierbei wurden zwei Beamte verletzt, als sie den Mann überwältigen und am Boden liegend fixieren wollten.

Eine weitere Person musste durch einen Notarzt und den Ersthelfern eines Rettungswagens behandelt werden, anschließend wurde sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden verletzten Beamten sind für unbestimmte Zeit dienstunfähig.

Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 erbeten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F