Bürgermeister Kähler sticht Fass an – Butterbier auf dem Alten Markt – mit Video
Das Weihnachtslicht ist eröffnet

Herford (WB). Ab jetzt herrscht in der Innenstadt wieder der Zauber des Advents: Bürgermeister Tim Kähler hat am Montag mit dem Fassanstich auf dem Neuen Markt das Weihnachtslicht eröffnet. Bis zum 30. Dezember dürfen sich die Herforder zwischen den Buden tummeln.

Montag, 26.11.2018, 19:49 Uhr aktualisiert: 27.11.2018, 10:47 Uhr
Eigentlich ist der Neue Markt derzeit eine Baustelle. Doch dank Lichterhimmel wird es auch neben der Johanniskirche besinnlich. Foto: Jan Gruhn
Eigentlich ist der Neue Markt derzeit eine Baustelle. Doch dank Lichterhimmel wird es auch neben der Johanniskirche besinnlich. Foto: Jan Gruhn

Weihnachtslicht in Herford: So lief die Eröffnung

1/18
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn
  • Foto: Jan Gruhn

Gerade einmal einen Schlag brauchte Kähler, um den Hahn im Fass zu versenken. Dann floss schon das Weihnachtsbier der Herforder Brauerei.

Zur Eröffnung beruhigte Kähler die Gemüter all derer, die bislang noch keinen Gedanken ans Geschenkekaufen verschwendet haben. »Ich habe auch noch nicht alle zusammen«, sagte Kähler. Er nutzte die Gelegenheit, um ein bisschen versöhnliche Stimmung zu verbreiten.

»Auch wenn wir uns manchmal über die ein oder andere Baustelle ärgern«, erklärte der Verwaltungschef, »uns geht es ziemlich gut in dieser Stadt.« Dafür gab es vom Eröffnungspublikum auf dem Neuen Markt – der seinerseits eine Baustelle ist – wohlwollenden Applaus.

Butterbier auf dem Alten Markt

Auf den verschiedenen Plätzen der Stadt gibt es für die Herforder nun reichlich zu entdecken. Zum Beispiel auf dem Alten Markt: Während im Kino derzeit der zweite Teil der »Phantastischen Tierwesen« läuft, ein Film aus dem Harry-Potter-Universum, dürften Fans des britischen Zauberschülers an der Theke von Familie Berghaus zu finden sein. Dort wird Butterbier angeboten – bekannt aus den Büchern von Joanne K. Rowling.

»Das gibt’s mit und ohne Magie«, erklärte Lilly Berghaus. Für den Zauber im sonst alkoholfreien Milchgetränk sorgt ein Schuss spanischer Likör. Axel Berghaus und seine Familie, die im Sommer den Aloha Beachclub betreiben, wollen in diesem Jahr eigenen Angaben zufolge übrigens möglichst auf Strohhalme verzichten. Grund dafür sei die zunehmende Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll. Nur wenn ein Gast ausdrücklich auf einen Trinkhalm bestehe, rückt Familie Berghaus einen heraus.

Auf dem Gänsemarkt sorgen unter anderem Schausteller Raoul Krameyer und sein Team für besinnliche Stimmung. Der Chef verriet: »Wir nehmen meistens griechischen Wein für unseren Glühwein.« Sein Tipp fürs Mixen am eigenen Herd: »Der Wein darf nicht kochen. Sonst kann’s bitter werden.«

So geht’s weiter

Pfarrer Johannes Beer eröffnet am Dienstag um 18.30 Uhr den Weihnachtsmarkt auf dem Münsterkirchplatz. Zuvor gibt’s dort ab 17 Uhr Feuer-Gaukelei. Im Schatten der Münsterkirche steht in diesem Jahr erstmals das Kunsthandwerkerdorf, das von Freitag an bis zum 23. Dezember geöffnet ist: montags bis samstags von 11 bis 19 Uhr; an den Sonntagen, 2. und 16. Dezember, 14 bis 19 Uhr; an den Sonntagen, 9. und 23. Dezember, 12 bis 19 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6217298?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Corona-Regeln: Verschärfte Beschlüsse treten in Kraft
Restaurants bleiben geschlossen.
Nachrichten-Ticker