Di., 18.06.2019

Schillerbrücke in Herford: Arbeiten verursachen viel Lärm – mit Video Der Abriss hat begonnen

Die Bagger nagen sich Stück für Stück voran: Am Mittwoch soll die Schillerbrücke über der Aa abgerissen sein. Dann geht’s an die Fundamente.

Die Bagger nagen sich Stück für Stück voran: Am Mittwoch soll die Schillerbrücke über der Aa abgerissen sein. Dann geht’s an die Fundamente. Foto: Moritz Winde

Herford (WB/mor). Im Marta-Viertel hat man Mühe, sein eigenes Wort zu verstehen: Seit Dienstag wird die Schillerbrücke in Herford abgerissen.

Tong, tong, tong: Unaufhörlich dreschen die Hydraulikhämmer der drei Bagger auf den Beton. Kaum zu glauben, dass das Bauwerk marode ist. Die Wucht jedes einzelnen Schlags ist 300 Kilo schwer – und trotzdem geht’s nur stückchenweise voran.

Die Brücke ist seit September gesperrt und sollte schon eher dem Erdboden gleichgemacht werden. Doch Komplikationen verzögerten den Abriss – und machten ihn deutlich teurer. Sogar ein angrenzendes Haus musste abgestützt werden.

In einer Woche soll der Abbruch abgeschlossen sein. Dann kann mit dem Neubau begonnen werden. Die Gesamtkosten betragen etwa zwei Millionen Euro.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703957?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F