Do., 20.06.2019

Dienstliche Kreditkarte für private Zwecke genutzt? Ermittlung gegen Ex-Geschäftsführer des Klinikums Herford

Das Klinikum: Hier war Martin Eversmeyer von 2003 bis 2017 Geschäftsführer.

Das Klinikum: Hier war Martin Eversmeyer von 2003 bis 2017 Geschäftsführer.

Herford (WB/bex) Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt wegen der möglicherweise nicht korrekten Nutzung einer dienstlichen Kreditkarte gegen den ehemaligen Geschäftsführer des Klinikums Herford, Martin Eversmeyer.

»Das Verfahren geht auf eine anonyme Anzeige aus dem Jahr 2017 zurück«, erklärt Oberstaatsanwalt Gerald Rübsam von der Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität. Für private Zwecke genutzte Beträge sollen aber zeitnah

Martin Eversmeyer Foto: Schelberg

wieder ausgeglichen worden sein. Konkrete Summen nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Nach Informationen des WESTFALEN-BLATTES sollen damals auch Büroräume im Klinikum durchsucht worden sein, möglicherweise auch im Zusammenhang mit anderen Vorwürfen.

Eversmeyer war im Frühjahr 2017 nach 14 Jahren als Geschäftsführer in Herford zum Klinikum Osnabrück gewechselt. »Ich freue mich, in meine Heimat zurückzukehren«, hatte er damals gesagt. Der 58-Jährige wurde dort geboren.

Kommentare

ermittlungen gegen ex-geschäftsführer des klinikums herford


Man !?!...was ist blos los mit euch ? ihr kriegt doch genug was der normale bürger niemal bekommt. da muss doch was in euch sagen:...STOP!.. ich verdiene gut als geschäftsfüherer was die menschen nie nie kriegen würden. Verrückt !!!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6706273?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F