So., 14.07.2019

Trotz Branchenkrise: Werbevertrag des Herforder Unternehmes mit Schweinsteiger und Ivanovic Brax setzt ein Ausrufezeichen

Selfie-Video aus Chicago: Brax-Chef Marc Freyberg (links) freut sich über die Partnerschaft mit Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic. Der Vertrag wurde zunächst auf drei Jahre abgeschlossen. Über die Dotierung wurde Stillschweigen vereinbart.

Selfie-Video aus Chicago: Brax-Chef Marc Freyberg (links) freut sich über die Partnerschaft mit Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic. Der Vertrag wurde zunächst auf drei Jahre abgeschlossen. Über die Dotierung wurde Stillschweigen vereinbart. Foto: Bernhard Hertlein

Von Bernhard Hertlein

Herford (WB). Sie heißen Testimonials: Bekannte Sport- oder Showgrößen, die als Werbeträger für einzelne Marken auftreten. In der Regel sind die Verträge gut dotiert. Auf dem Hintergrund der wirtschaftlichen Situation in der Modebranche setzt die Verpflichtung von Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovicćdurch Brax (Herford) ein Ausrufezeichen.

Marc Freyberg, Marketingchef und Unternehmenssprecher bei Brax, möchte mit dem neuen, auf drei Jahre abgeschlossenen Vertrag mit Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger (34) und dessen Frau, der früheren Nummer 1 im Tennis, Ana Ivanovic (31), vor allem eines deutlich machen: Bei weitem nicht alle Modemarken sind in der Krise. Im Gegenteil: Einigen gehe es trotz des Rückgangs im stationären Bekleidungshandel ausgesprochen gut.

Von Thomas Gottschalk bis Jürgen Klopp

Testimonials sind allgemein in der Werbung wieder sehr beliebt. Schauspieler binden sich teilweise sehr lange Zeit an einzelne Marken, etwa Thomas Gottschalk an Haribo und TV-Moderator Günther Jauch an Krombacher. Gefragt sind auch Sportler. Besonderen Erfolg hatte das Haller Modeunternehmen Gerry Weber, als es 1987 Steffi Graf noch vor dem ersten Wimbledon-Sieg unter Vertrag nahm. Wichtig sind Testimonials für Sportartikel-Hersteller. Cristiano Ronaldo etwa steht bei Nike, Lionel Messi bei Adidas unter Vertrag. Dirk Nowitzki wirbt für ING-Diba. Von den Ex-Fußballern haben sich etwa Günter Netzer bei Otelo, Oliver Kahn bei Tipico und Lothar Matthäus bei Tele2 verdingt. Star-Trainer Jürgen Klopp wirbt für den Opel Mokka.

Brax ist mit der Entwicklung zumindest zufrieden. Die Herforder erwarten 2019 nach einem stabilen ersten Halbjahr ein leichtes Umsatzplus. 2018 haben die Herforder 1,2 Prozent auf 318,1 Millionen Euro zugelegt. Mittelfristiges Ziel bleibt laut Freyberg weiterhin die Marke von 350 Millionen Euro.

Bekanntheit erhöhen

Auf dem Weg dahin soll das Sportlerpaar die Bekanntheit von Brax erhöhen. Geplant seien Bilder und Videos, »die Geschichten erzählen«. Sie sollen vor allem in gedruckten Medien, auf Bildschirmen in den Geschäften und im Internet verbreitet werden. Dass das Sportlerpaar in den sozialen Medien beliebt ist, zeigt seine Präsenz bei Facebook: Bastian Schweinsteiger hat 9,3, Ana Ivanovic 3,2 Millionen Fans.

TV-Werbung sei nicht geplant. Gestartet werden soll erst Ende 2019, da für das Paar vorher die im September anstehende Geburt des zweiten Kindes im Mittelpunkt steht. Im Herbst plant die Familie die USA zu verlassen und nach Deutschland umzuziehen.

Freyberg zufolge wird Brax den Marketingetat um zehn Prozent erhöhen und zusätzlich Mittel umschichten. Ob der frühere Star bei Bayern München und Kapitän der Weltmeistermannschaft von 2014, der aktuell noch bei Chicago Fire unter Vertrag steht, und seine aus Serbien stammende Frau dabei auch nach Herford kommen werden, stehe noch nicht fest.

Ideale Werbeträger

Aus Sicht des Unternehmens sind Schweinsteiger und Ivanovic insofern als Paar ideale Werbeträger, als Brax – in der Branche fast einzigartig – genauso viel Umsatz mit Männer- wie mit Frauenmode erzielt. Ziel der Partnerschaft sei es, bei der jüngeren Kundschaft ab 35 Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Aktuell seien die Stammkunden typischerweise Ende 50. Ein weiteres Ziel sei die Steigerung des Exports insbesondere in Märkten wie Frankreich, USA und Russland. Zudem soll sich der Anteil des Onlineverkaufs erhöhen; derzeit liegt er bei acht Prozent.

Brax ist 1888 in Berlin als Hersteller von Herrenkonfektion gestartet. Bei Hosen sind die Herforder in Deutschland weiter Marktführer, mit einem Marktanteil von 16,8 Prozent bei Männern und 10,0 Prozent bei Frauen. Das Unternehmen beschäftigt heute 1300 Mitarbeiter, davon 750 am Stammsitz in Herford.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6774786?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F