Fr., 08.11.2019

Urban Pop Art: Ausstellung des Kunstvereins zum 9. November Ausgerechnet Bananen

Sonja Ziemann-Heitkemper, umrahmt von Bananen, Helmut Kohl und Brandenburger Tor: Der Künstler Thomas Baumgärtel hat die Absicht, eine große Banane im Brandenburger Tor zu platzieren. Doch der entsprechende Antrag für eine Kunstaktion sei abgelehnt worden, so Ziemann-Heitkemper.

Sonja Ziemann-Heitkemper, umrahmt von Bananen, Helmut Kohl und Brandenburger Tor: Der Künstler Thomas Baumgärtel hat die Absicht, eine große Banane im Brandenburger Tor zu platzieren. Doch der entsprechende Antrag für eine Kunstaktion sei abgelehnt worden, so Ziemann-Heitkemper. Foto: Hartmut Horstmann

Von Hartmut Horstmann

Herford (WB). Eine große Banane im Brandenburger Tor, ein lachender Helmut Kohl, das Bild der Kanzlerin, auf das die Veranstalter noch warten: Den 30. Jahrestag des Mauerfalls greift der Kunstverein in seiner neuen Ausstellung auf.

Ausstellung unter Polizeischutz

Wer an den Mauerfall denkt, denkt immer auch an die Bananen, auf die sich die Bürger der DDR förmlich gestürzt haben sollen. Ob dies der Wahrheit entspricht oder ob das Bild das Resultat von Foto-Inszenierungen ist, kann an dieser Stelle nicht entschieden werden. Fakt ist: Die Banane gehört irgendwie dazu, wenn es um die Grenzöffnung geht.

Daher verwundert es nicht, dass der Herforder Kunstverein für seine Ausstellung zum 9. November Thomas Baumgärtel gewonnen hat – jenen Künstler, der auch auch als Bananensprayer bekannt ist. Für Schlagzeilen sorgte jüngst ein Baumgärtel-Bild, auf dem der türkische Präsident Erdogan mit einer Banane in Verbindung gebracht wird. Die Ausstellungseröffnung hatte nur unter Polizeischutz stattfinden können.

Plattencover Andy Warhols

Auf derartige Provokationen kann Sarah Heitkemper, Vorsitzende des Kunstvereins, gut verzichten. Auch seien die Bananen, die Baumgärtel zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Brandenburger Tor zeige, keinesfalls abfällig gemeint: »Für den Künstler ist die Banane ein Symbol des Lebens, etwas Verbindendes.«

Außerdem: Als Bananensprayer war der Kölner auch schon vor dem Ende der DDR unterwegs. Inspiriert von einem Plattencover Andy Warhols, verwendet Baumgärtel die Banane, um Kunstorte – zum Beispiel Museen oder Galerien – zu markieren. Begonnen hat er damit im Jahr 1986, bis zu 4000 Bananenorte sind mittlerweile zusammengekommen.

Später entwickelte sich aus der Einzelbanane die Liebe zum großen Ganzen, zum regelrechten Bananenmeer. Um Baumgärtel herum haben die Veranstalter weitere Arbeiten zusammengetragen.

Meist sind es ebenfalls Streetart-Künstler. So gehörte Christophe-Emmanuel Bouchet zu den Künstlern, die die Berliner Mauer bemalt haben. Von den Gefahren, denen sich der Kreative dabei ausgesetzt sah, kündet ein Bild Bouchets. Es zeigt den Künstler an der Mauer – in einem Bereich, der nicht betreten werden durfte.

Warten auf Merkel

Doch Sarah Heitkemper betont, es gehe auch um die Zeit nach der Mauer. Daher trägt die Ausstellung den Titel »Gedanken zu Verantwortung und Zukunft«. Während sie das Konzept erklärt, steht sie zwischen zwei Porträts von Willy Brandt und Konrad Adenauer. In der Lücke ist noch Platz und Heitkemper erläutert: »Hierhin kommt Frau Merkel.« Aber das Gemälde des Künstlers Eberhard Bitter ist noch nicht fertig – bis zur Ausstellungseröffnung soll es klappen.

Eröffnung mit dem Künstler

»09/11/2019 – Urban Pop Art – Gedanken zu Verantwortung und Zukunft«– heißt die Ausstellung, die vom 9. November bis zum 26. Januar im Pöppelmann-Haus zu sehen ist. Sie wird an diesem Samstag um 16.30 Uhr eröffnet. Unter dem Titel »Herford und die Volksbanane« können sich Interessierte von Thomas Baumgärtel ein Kunstobjekt gestalten lassen. Der Künstler bringt Vorlagen mit Bananen mit, die Käufer (für 125 Euro) können ihm einen Satz diktieren, der vor das Symbol geschrieben wird – zum Beispiel: »Das Leben ist...« Was folgt, ist eine Banane.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050085?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F