Verkehrsunfall mit zwei Verletzten am Freitagabend in Herford – Mit Video und Fotogalerie
Schwere Kollision auf der Kreuzung

Herford (WB/cm/cbr). In Herford ist es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Freitag, 06.12.2019, 19:36 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 21:36 Uhr
Der Audi SUV eines Bielefelders (27) ist am Freitagabend in Herford mit dem Fahrzeug eines 32-Jährigen Herforders kollidiert. Foto: Christian Müller
Der Audi SUV eines Bielefelders (27) ist am Freitagabend in Herford mit dem Fahrzeug eines 32-Jährigen Herforders kollidiert. Foto: Christian Müller

Kollision auf der Kreuzung

1/11
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

Die Feuerwehr Herford wurde gegen 18.19 Uhr zu dem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Berliner Straße/Mindener Straße alarmiert.

Bielefelder (27) wollte Kreuzung queren

Ein 27-jähriger Bielefelder wollte mit einem Audi-SUV die Kreuzung queren. Von rechts kam jedoch von der Mindener Straße ein 32-jähriger Herforder in seinem Fahrzeug. Auf der Kreuzug kam es zum schweren Zusammenstoß, wobei der SUV in den Gegenverkehr schleuderte und der Herforder mit seinem Fahrzeug vor einem Baum zum Stehen kam.

Die Feuerwehr musste den Herforder aus seinem Fahrzeug mit technischem Gerät retten. Mit der Hydraulikschere und Spreizer wurden Tür und Dach aufgeschnitten, da der Notarzt eine schonenden Patientenrettung anordnete.

32-Jähriger schwerverletzt

Der Herforder stand unter Schock. Er wurde während der Rettungsmaßnahmen medizinisch versorgt und in Begleitung des Notarztes ins Herforder Klinikum gefahren. Später stellte sich heraus, dass sich der 32-Jährige schwere Verletzungen zugezogen hatte.

Der mutmaßliche Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort ebenfalls behandelt. Er kam in das Mathilden-Hospital in Herford.

SUV-Fahrer soll bei Rot gefahren sein

Zeugen sagten bei der Polizei aus, dass der Bielefelder bei Rot über die Kreuzung gefahren sei. Da Atemalkohol vorhanden war, ordneten die Beamten eine Blutprobe an, um die Fahrtüchtigkeit festzustellen.

Kreuzung wohl gegen 20 Uhr wieder frei

Die Feuerwehrleute klemmten Batterien ab, stellten Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Im Umfeld der Kreuzung kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Nach den Abschlepparbeiten konnte die Kreuzung gegen 20 Uhr wieder freigegeben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker