Di., 11.02.2020

Mehr als 3 Millionen Euro für Glasfaser, Netzwerke, WLAN und Tablets Stadt startet Digital-Offensive an Schulen

Der Einsatz von Tablets (Foto) oder Laptops soll in den Herforder Schulen alltäglich werden. Bislang gibt es in den städtischen Schulen 1200 digitale Geräte, inklusive stationäre PCs. Zum Ende der fünfjährigen Ausbauphase sollen es dann 1800 sein.

Der Einsatz von Tablets (Foto) oder Laptops soll in den Herforder Schulen alltäglich werden. Bislang gibt es in den städtischen Schulen 1200 digitale Geräte, inklusive stationäre PCs. Zum Ende der fünfjährigen Ausbauphase sollen es dann 1800 sein. Foto: dpa

Von Bernd Bexte

Herford (WB). In den kommenden fünf Jahren sollen die elf Grund- und sieben weiterführenden Schulen in Herford „durchdigitalisiert“ werden. Der Bund stellt dafür aus Mitteln des Digitalpaktes 2,7 Millionen Euro zur Verfügung, gut 300.000 kommen von der Stadt. Mit dem Geld sollen alle Schulen einen ausreichenden Glasfaseranschluss erhalten, ein umfassendes WLAN-Angebot in allen Räumen, Laptops oder Tablets im Verhältnis 1:5 zur Schülerzahl sowie Beamer und Großflächendisplays zur Präsentation.

„Bislang gibt es in den städtischen Schulen 1200 Geräte, inklusive stationäre PCs“, sagt Kai Wilkening, Teamleiter Neue Medien/Bildungsplanung in der Stadtverwaltung. Zum Ende der fünfjährigen Ausbauphase sollen es dann 1800 sein. Bürgermeister Tim Kähler spricht von einer Übergangsphase. „In fünf Jahren wird jeder Schüler sein eigenes, privates Gerät in der Schule nutzen – bis dahin wollen wir mit dieser Initiative die Herausforderungen der Digitalisierung meistern.“ Später könne man dann von einer 1:1-Versorgung sprechen. „Die privaten Geräte werden entweder die Eltern anschaffen oder die Schulen als freiwillige Leistung.“

Schulen haben eigenes Budget

Bis dahin, also Ende 2024, soll aber rein rechnerisch ein Gerät für fünf Schüler bereitstehen. „Wir halten immer Klassensätze vor, so dass beim Einsatz im entsprechenden Unterricht natürlich jedes Kind ein eigenes Gerät bekommt.“ Auch die Lehrer sollen im Faktor 1:5 mit digitaler Hardware ausgestattet werden. „Eigentlich wäre das ja die Aufgabe des Landes als Arbeitgeber“, merkt Kähler kritisch an.

Die Schulen könnten über ein eigenes Budget verfügen. „Wir machen dabei keine Unterschiede zwischen den Grundschulen und den weiterführenden Schulen“, betont Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann. Zwischen 11.000 und 60.000 Euro pro Jahr und Schule stünde je nach Schülerzahl für die Anschaffung von Hardware zur Verfügung. Das Konzept wird in einem Medienentwicklungsplan festgeschrieben, den der Stadtrat im Juni auf den Weg bringen soll.

Gespräch mit Schulleitern

Selbstverständlich kämen Computer auch jetzt umfänglich in den Schulen zum Einsatz, betont Wilkening. „Aber die Zahl der Geräte reicht nicht und etwa beim WLAN gibt es große Lücken.“ Nicht zuletzt müssten die Breitbandkapazitäten erweitert werden, „damit es keine Probleme gibt, wenn eine ganze Klasse im Internet surft“. Bis Ende des Jahres sollen für jeden Raum in jeder der 18 Schulen entsprechende Anforderungspläne vorliegen. Am gestrigen Montag gab es dazu ein Gespräch mit den Schulleitungen.

Auch das Klima spielt beim Betrieb der zusätzlichen Geräte eine Rolle: Zur Minimierung des Stromverbrauchs werde man beim Kauf auf Energieverbrauchs-Label achten. Der Schulausschuss wird sich am 17. Februar mit der Digital-Offensive befassen.

Kommentare

Aha

"Nicht zuletzt müssten die Breitbandkapazitäten erweitert werden, „damit es keine Probleme gibt, wenn eine ganze Klasse im Internet surft“."
Das ist wirklich gut, dann kann eine ganze Klasse in ganz HF gleichzeitig im Internet serven!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251880?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F