Do., 13.02.2020

Am Samstag beginnt die Tierpark-Saison in Herford Süßes Schäfchen

Tierpfleger-Azubi Laura Dodt mit Babyschaf „Ruby“.

Tierpfleger-Azubi Laura Dodt mit Babyschaf „Ruby“. Foto: Moritz Winde

Herford (WB/mor). „Mäh“ macht das kleine Coburger Fuchsschaf und schmiegt sich an Pflegerin Laura. „Ruby“ und ihr Bruder „Sam“ sind am Mittwoch zur Welt gekommen – nur zwei von vielen neuen Bewohnern im Tierpark Herford. Am Samstag startet die Saison, das Café öffnet bereits an diesem Donnerstag.

In der dreimonatigen Pause hat sich hinter den Kulissen jede Menge getan. Das größte Projekt ist die neue Erdmännchenanlage. Die neunköpfige Gruppe der Mangusten hat nun 20 Quadratmeter mehr Platz zum Toben. Entstanden ist neben dem Freiluft-Areal ein schmuckes Haus mit XXL-Glasfronten – ideal, um die flinken Säugetiere zu beobachten.

Durch einen unterirdischen Tunnel erreichen die Erdmännchen ihr neues Domizil. Komfortabel ist der Anbau aber auch für die Tierpfleger. Im hinteren Bereich des Erdmännchenhauses finden sich Räumlichkeiten für Beschäftigungsmaterialien, Geräte und Werkzeuge. Des Weiteren sieht der Anbau einen gesonderten Platz für eine Nist- und Wurfhöhle vor.

Ob Alpakas, Kattas, Skudden oder Kängurus: In vielen Gehegen tummelt sich bereits Nachwuchs. „Und bei den Eseldamen kann es jederzeit losgehen“, sagt Tierparkchef Thorsten Dodt und blickt auf den schon ordentlich gewachsenen Tim.

Esel nach Bürgermeister benannt

Der Esel, benannt nach Herfords Bürgermeister Tim Kähler, wird sich über ein paar Spielkameraden im Gehege freuen. Nebenan bei den Alpakas, die aus den südamerikanischen Anden stammen, sind unterdessen schon zwei Jungtiere zur Welt gekommen. Seit Mitte Januar bereichert ein kleines Pako, auch so werden die Paarhufer genannt, die Herde. Nachwuchs gibt es pünktlich zur Saisoneröffnung auch schon bei den Kattas, den Coburger Fuchsschafen, den Skudden und den Kängurus zu sehen!

Gegenüber dem Freigehege der Kattas hat das Tierpark-Team zudem eine Kombination aus Voliere und Gehege neu errichtet. „Die Tiere, die hier einziehen, erzählen etwas aus der Geschichte. Mehr verraten wir aber noch nicht“, sagt Tierparkleiter Thorsten Dodt, der die kleine Überraschung bis zur Eröffnung am Samstag noch für sich behalten möchte.

Kein Geheimnis macht das Tierpark-Team aus dem Veranstaltungskalender. Der ist in diesem Jahr nicht nur prall gefüllt, sondern bietet den Besuchern auch ein paar neue Höhepunkte. Den Auftakt macht der Aktionstag „Kleine Sauerei“ am Samstag, 14. März. An diesem Tag dreht sich alles um das Leben der Schweine – und, soviel sei verraten – eine neue Schweinart wird einziehen.

22 Prozent mehr Besucher

Der Eulenabend, im vergangenen Jahr innerhalb weniger Tage ausverkauft, steht in dieser Saison gleich zweimal im Kalender. Am Freitag, 20. März, und Mittwoch, 30. Oktober, ziehen die Eulen die Besucher wieder in ihren Bann. „Die Tickets sind bereits im Druck, so dass der Vorverkauf schon in den kommenden Tagen beginnt“, sagt Thorsten Dodt.

Eine besondere Veranstaltung steht im April auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe Schweicheln bietet der Tierpark erstmalig die Projekttage „Wir bauen ein Insektenhotel“ an. Im Fokus steht hier das gemeinsame Arbeiten und der Gedanke, etwas aktiv für die Natur zu tun.

Ein Fahrradtag im Mai, der Open-Air-Gottesdienst der Petrigemeinde im Juni, das Tierpark-Dinner, ein Herbstfest – jeden Monat dürfen sich die Besucher auf mindestens eine Veranstaltung freuen.

Das Ausflugsziel an der Stadtholzstraße wird immer beliebter. Im vergangenen Jahr kamen 89.973 Besucher und damit 22 Prozent mehr als 2018. Erfreulich: Die Eintrittspreise bleiben stabil.

In dem kleinen Zoo am Stadtwald leben mittlerweile 686 Tiere aus 70 Arten. 14 Pfleger kümmern sich um ihr Wohl.

„Ruby“ und „Sam“ mit ihrer Mutter. Foto: Moritz Winde

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7255819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F