Fr., 14.02.2020

Beamte stellen bei Kontrolle zu hohe Kohlenstoffmonoxid-Konzentration fest Polizei muss Bar schließen

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Herford (WB). Gesundheitsgefährdende Zustände hat die Polizei bei Kontrollen von verschiedenen Barbetrieben in der Nacht zu Freitag festgestellt. Gemeinsam mit dem Hauptzollamt Bielefeld kontrollierten die Beamten Lokale in Herford, Löhne und Bünde.

In drei Bars lag die Schadstoffkonzentration dabei im gesundheitsgefährdenden Bereich. In einem Fall war sogar eine temporäre Schließung notwendig, weil die Alarmmelder der Polizeibeamten für Kohlenstoffmonoxid (CO) beim Betreten der Bar anschlugen. In einem anderen Fall waren Brandgefahren nicht auszuschließen

Der Einsatzleiter der Polizei Volker Huß bezeichnet die Überprüfungen als Erfolg: „Es war allerdings erschreckend, wie viele strafbare Verstöße die Beamten feststellen mussten“, sagte er. Die Ergebnisse der zahlreichen Ordnungswidrigkeiten und Straftaten müssten noch abschließend zusammengetragen werden.

An der Einsatzkonzeption mit unangekündigten gemeinsamen Kontrollen dieser Art will die Herforder Polizei festhalten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7259562?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F