Ergebnisse sollen am Montag bekannt gegeben werden
Wieder Ölschlieren auf der Aa

Herford (WB/bex). Kaum steigt der Pegel, schon ist wieder Öl auf der Aa am Leutesdorf-Ufer. Im Laufe des Freitags tauchten in Ufernähe zur Bielefelder Straße hin wieder Ölschlieren auf dem Wasser auf.

Samstag, 07.03.2020, 11:07 Uhr aktualisiert: 07.03.2020, 11:10 Uhr
An der Aa-Brücke am Leutesdorf-Ufer hatte die Feuerwehr im Februar eine Ölsperre eingerichtet. Foto: Bernd Bexte
An der Aa-Brücke am Leutesdorf-Ufer hatte die Feuerwehr im Februar eine Ölsperre eingerichtet. Foto: Bernd Bexte

Die Feuerwehr und das Umweltamt waren am frühen Abend vor Ort. Die Feuerwehr kündigte an, umgehend eine Ölsperre einzurichten. Die Quelle der Verunreinigung ist weiterhin unbekannt.

Die ölige Substanz ist im Labor untersucht worden. Am Montag sollen die Ergebnisse bekanntgegeben werden, kündigte der Kreis an.

Seit Ende Februar waren auf der Aa an der Bielefelder Straße immer wieder große Ölschlieren zu sehen gewesen. Die aufgrund des hohen Pegelstandes starke Strömung hatte die regenbogenfarbenen Flecken in Richtung Innenstadt und damit in die Werregetrieben.

Die Ursache für die Ölschlieren ist nicht bekannt. „Der Vorfall ist recht rätselhaft“, hatte Patrick Albrecht aus der Pressestelle des Kreises Herford.

Kommentare

Mathias Anderer  schrieb: 09.03.2020 19:49
Läuft vielleicht bei starkem Regen irgendwo ein Ölabscheider über?
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7315126?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker