So., 22.03.2020

Zunahme um elf Infektionen – drei Patienten im Krankenhaus 96 Corona-Fälle im Kreis Herford

Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle ist im Kreus Herford weiter gestiegen.

Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle ist im Kreus Herford weiter gestiegen. Foto: dpa

Kreis Herford (WB). Im Kreis Herford gibt es 96 bestätigte Corona-Fälle. Diesen Stand hat der Kreis für Sonntag, 22. März, 12 Uhr mitgeteilt. Gegenüber dem Freitag sind elf neue bestätigte Fälle dazu gekommen. Zwei Personen aus Bünde gelten inzwischen wieder als gesund, sodass die Zahl der aktuellen Infektionen bei 94 liegt.

Von den 96 Personen stammen 23 aus Herford, die anderen Personen verteilen sich auf Bünde (21), Löhne (19), Kirchlengern (10), Hiddenhausen (8), Enger (6), Rödinghausen (3), Spenge (2) und Vlotho (2). Es handelt sich um 50 männliche und 46 weibliche Personen. Drei befinden sich in stationärer Behandlung im Klinikum in Herford. Sie müssen nicht auf der Intensivstation behandelt werden.

Proben nur mit Überweisung

An der zentralen Abstrichstelle am H2O in Herford werden nur Proben von Patienten entnommen, die durch ihren Hausarzt, eine Notfallpraxis oder den hausärztlichen Notdienst (116117) an die zentrale Abstrich-Stelle verwiesen wurden. Personen, bei denen das nicht der Fall ist, werden direkt wieder vom Gelände geleitet.

Handynummer mitbringen

Damit es an der zentralen Abstrich-Stelle möglichst reibungslos läuft, sollte die aktuelle Handynummer bereitgehalten werden. Die Mitarbeitern vor Ort brauchen diese Telefonnummern, um über die Test-Ergebnisse schnell und zuverlässig zu informieren. Die zentrale Abstrich-Stelle öffnet jeden Tag von 10 bis 16 Uhr.

Bürgertelefon erreichbar

Der Kreis Herford hat ein Bürgertelefon eingerichtet und beantwortet dort viele Fragen. Die Nummer: 05221/131500. Das Bürgertelefon ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr sowie Samstag von 10 bis 15 Uhr und Sonntag von 10 bis 13 Uhr erreichbar.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338334?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F