So., 22.03.2020

Schutz für Kunden und Mitarbeiter: Wehrmann begrenzt Anzahl der Personen Neue Regeln für den Supermarkt-Einkauf

Nur noch mit Einkaufswagen lässt Edeka Wehrmann (hier der Markt in Herford) die Kunden herein.

Nur noch mit Einkaufswagen lässt Edeka Wehrmann (hier der Markt in Herford) die Kunden herein. Foto: Lars Krückemeyer

Von Christina Bode

Kreis Herford (WB). Um die Infektionsgefahr so gering wie möglich zu halten, hat Edeka Wehrmann neue Regeln für das Einkaufen in den fünf E-Centern in Herford, Eilshausen, Enger, Spenge und Kirchlengern herausgegeben. „Damit wollen wir Rücksicht auf unsere Mitarbeiter, aber auch auf unsere Kunden nehmen“, sagt Julia Wehrmann.

Jeder Kunde muss von diesem Montag an einen Einkaufswagen mit zum Einkaufen nehmen. Dies sei notwendig, um die Menge der Kunden im Markt kontrollieren zu können. Die Anzahl der Personen, die eingelassen werden dürfen, variiere von Markt zu Markt – je nach Größe. „Ich gehe aber nicht davon aus, dass lange Schlangen vor den Läden stehen werden“, sagt Julia Wehrmann.

Außerdem bittet die Geschäftsführung die Kunden, die Läden allein zu betreten. Ausgenommen sind Eltern mit Kleinkindern.

Positive Resonanz

Die Regeln wurden am Wochenende auf Facebook verkündet und stießen auf positive Resonanz. „Wir haben bislang die Erfahrung gemacht, dass die Kunden verstehen, warum wir so handeln“, sagt Julia Wehrmann.

Mit diesen Maßnahmen folgt Wehrmann einer Empfehlung der Edeka. Die gleichen Regelungen setzt auch das E-Center in Vlotho um. „Wir möchten unseren Mitarbeitern ein Signal senden und probieren aktuell verschiedene Dinge aus“, sagt Julia Wehrmann. Manchmal seien kreative Ideen gefragt, manches müsse auch revidiert werden.

Vorsichtsmaßnahmen im Markt

Unter anderem sind an den Bedientheken Markierungen angebracht worden. Das gelte vorrangig, um Abstand zu anderen Kunden zu halten, denn die Bedientheken seien sowieso mit einer Überdruckanlage ausgerüstet. Diese verhindert, dass Viren und Bakterien jeglicher Art über den Tresen gelangen. Die Kassiererinnen sind durch Plexiglasscheiben geschützt.

„Für alle Kunden, die aktuell nicht einkaufen können, bieten wir jetzt auch im Bereich Hiddenhausen/Herford und Enger/Spenge in Zusammenarbeit mit verschiedenen Gruppen einen Einkauf- und Lieferservice “, informiert Julia Wehrmann weiter.

Kommentare

Massive Ansteckungsgefahr

So wird sichergestellt daß ALLE Kunden des ganzen Tages dieselben zehn bereitgestellten Wagen anfassen ohne daß diese zwischenzeitlich auch nur irgendwie gereinigt werden, hier ist eine massive Ansteckung selbst bei nur einem infizierten Kunden vorprogrammiert. Absolut unüberlegter Ansatz der alles nur verschlimmert.

Infektionsgefahr durch Griffe

Auf diese Gefahr habe ich auch hingewiesen. Ich wollte gestern ein kleines Päckchen im Hermes-Paketshop eines Getränkemarkts abholen. Man schickte mich wieder heraus mit dem Hinweis, ich würde hier nur noch mit Einkaufswagen reinkommen. Nun wissen wir alle aus zahlreichen Studien, welcher Virencocktail zuweilen auf den Griffen der Einkaufswagen schlummert. Auf meine Frage, ob denn die Griffe desinfiziert seien, antwortete der Herr kurz und knapp: "Joa, das hat der Kollege heute schonmal gemacht". Ich bin keine Hygienefachkraft, habe aber große Zweifel, dass das Marktpersonal hinreichend geschult ist, um die Griffe professionell und v.a. regelmäßig (!) zu desinfizieren. Im Grunde muss jeder Einkaufswagen, der wieder zurückgestellt wird, erneut desinfiziert werden. Und zwar professionell! Ansonsten drohen Schmierinfektionen und es werden mit dieser Maßnahme die erwünschten Effekte genau ins Gegenteil umgekehrt.

Hoffentlich desinfiziert

Hoffentlich werden die Griffe der Einkaufswagen regelmäßig, d.h. nach jedem Gebrauch dann auch desinfiziert.
Andernfalls kann das zu schnelleren Verbreitung des Virus beitragen, wenn gerade jemand auf den Griff gehustet hat …

3 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338766?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F