Do., 26.03.2020

Stadtwerke Herford beruhigen: Trinkwasserversorgung ist sicher Leitungswasser frei von Coronaviren

Trinkwasser, das aus der Leitung sprudelt, stellt keine Corona-Gefahr dar: „Eine Übertragung des Virus kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden“, melden die Stadtwerke Herford.

Trinkwasser, das aus der Leitung sprudelt, stellt keine Corona-Gefahr dar: „Eine Übertragung des Virus kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden“, melden die Stadtwerke Herford. Foto: dpa

Herford (WB/ptr). „Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden.“ Das teilen die Stadtwerke Herford mit.

Um die Trinkwasserversorgung sicherzustellen, habe man zahlreiche Vorsorge- und Schutzmaßnahmen ergriffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei geht es jedoch nicht etwa um das Wasser selbst, sondern um die Organisation des Fachpersonals, das die Trinkwasserversorgung am Laufen hält.

„Um Kontakte zu minimieren, gibt es bei uns zum Beispiel keine Doppelbüros mehr, jeder Mitarbeiter sitzt für sich. Und viele Mitarbeiter, die für den technischen Betrieb zuständig sind, sind gar nicht mehr im Unternehmen, sondern zu Hause“, erklärt Stadtwerke-Prokuristin Christine Brinkmann auf Nachfrage. Gebe es zum Beispiel eine Störung, würden die Mitarbeiter direkt von dort zum Einsatzort geschickt.

Hoher Automatisierungsgrad

„Die Aufrechterhaltung des Betriebs und der Schutz unserer Mitarbeiter haben für uns absolute Priorität. Wir beobachten die Lage und bewerten unsere Vorsorgemaßnahmen täglich“, betont Geschäftsführer Oliver Daun. Man sei laufend in Gesprächen mit den zuständigen Behörden.

Auch bei Erkrankungen von Mitarbeitern könne ein Ausfall der Wasserversorgung ausgeschlossen werden, sagte Michael Rolf, Prokurist der Stadtwerke Herford. Grund hierfür sei der hohe Automatisierungsgrad.

Auch die Qualität des Wassers sei sichergestellt. Das Umweltbundesamt führt in der aktuellen Stellungnahme zu SARS-CoV-2 aus, dass Trinkwasser, das „unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt wird“, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt sei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7344547?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F