Werbeagentur mit besonderer Verteilaktion
Herford maskiert sich

Herford (WB/mor). Seit dieser Woche gilt die Maskenpflicht in Handel auch in Nordrhein-Westfalen – und die meisten Herforder scheinen sich an die behördlich verordnete Vermummung zu halten. Der Großteil setzt auf die zweckmäßige, aber schmucklose Variante „Krankenhaus“. Doch es gibt auch einige Hingucker.

Mittwoch, 29.04.2020, 03:03 Uhr aktualisiert: 29.04.2020, 05:01 Uhr
„Bleiben Sie gesund“: „Popkorn“-Chef Raphael Flacke verschenkt Masken und Handschuhe an Barbara Lappatis (links) und Ingrid Hellwig. Foto: Moritz Winde
„Bleiben Sie gesund“: „Popkorn“-Chef Raphael Flacke verschenkt Masken und Handschuhe an Barbara Lappatis (links) und Ingrid Hellwig. Foto: Moritz Winde

Herforder tragen Maske

1/11
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde
  • Foto: Moritz Winde

Sozusagen direkt an der Quelle sitzt Heike Meier. Die Inhaberin des Stoff-Quartiers in der Radewig macht zurzeit gute Geschäfte. „In der letzten Wochen mussten die Kunden teilweise bis zu 40 Minuten warten.“

Das Interesse am selbst genähten, individuellen Mund-Nasen-Schutz wächst von Tag zu Tag. Doch es gibt ein Problem: „Wir bekommen keine Stoffe mehr nach. Die Lieferanten sind auf diese Nachfrage nicht vorbereitet.“

Wie begehrt Gesichtsbedeckungen aller Art sind, war auf der Gabenbrücke zu beobachten. Dort verteilte die Werbeagentur „Popkorn“ kleine Tütchen mit folgendem Inhalt: ein paar Gummihandschuhe, eine Tüte Gummibärchen, eine OP-Maske sowie eine „Bleibt-gesund!“-Karte.

Geschäftsführer Raphael Flacke erklärt den Hintergrund der Aktion: „Wir wollen den Leuten in dieser schwierigen, bewegten Zeit eine kleine Freude machen.“ Die Geschenke wurden dem „Popkorn“-Team quasi aus den Händen gerissen: Innerhalb von nur einer Stunde waren die 100 Give-aways weg.

Auch der Reporter maskiert sich: Moritz Winde mit klassischem WB-Grün.

Auch der Reporter maskiert sich: Moritz Winde mit klassischem WB-Grün. Foto: Moritz Winde

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7388271?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
FDP will Öffentlich-Rechtliche beschneiden
Ein Mann hält eine Fernbedienung vor einen Fernseher, auf dem die Tagesschau läuft. (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker