Organisation macht mit Schildern auf dramatische Situation des Waldes aufmerksam
Wenn Bäume „demonstrieren“

Herford (WB/lak). „Ich bin verwurzelt, Ihr müsst Euch bewegen!“ „Was atmet Ihr ohne Bäume?“ „Aufbäumen jetzt!“ Das sind nur drei von vielen Plakat-Botschaften, mit den Fridays und Parents for Future Herford seit Donnerstag auf die Lage des Waldes aufmerksam machen will. Etwa 90 Schilder hat die Organisation im Grünen und in der Innenstadt an Bäume gebunden.

Freitag, 12.06.2020, 14:32 Uhr aktualisiert: 12.06.2020, 14:34 Uhr
Engagiert für Umweltschutz und Wald: (von links) Juline Mettenbrink, Phöbe Schröder und Svenja Winkler zeigen eines der Schilder auf dem Weg Unter den Linden. Foto: Lars Krückemeyer
Engagiert für Umweltschutz und Wald: (von links) Juline Mettenbrink, Phöbe Schröder und Svenja Winkler zeigen eines der Schilder auf dem Weg Unter den Linden. Foto: Lars Krückemeyer

„Wir haben die Brände im Teutoburger Wald zum Anlass genommen, um auf die dramatische Situation hinzuweisen“, sagt Svenja Winkler, Gründerin der Gruppe. Sie und ihre Mitstreiterinnen Juline Mettenbrink und Phöbe Schröder befürchten, dass aufgrund der Erderwärmung und der Dürre-Sommer ein Drittel des Waldbestands in Nordrhein-Westfalen verloren geht.

Eines der Ziele: mehr Rad-, E-Bike- und Rollerfahrten und weniger Autonutzung. Die klare Forderung: das Radverkehrsnetz ausbauen und sichere Wege schaffen. „Wenn ich mit Kindern fahren will, sind manche Strecken viel zu gefährlich.“ Die mahnenden Schilder sollen eine Woche hängen bleiben, eines ist am Pöppelmannwall zum Ärger der Organisatoren schon abgerissen worden.

Malwettbewerb für Kinder

Außerdem ruft Fridays und Parents for Future zu einem Malwettbewerb für Kinder auf. Gestaffelt ist er in drei Altersklassen und Themen: Artenvielfalt und Wald (6 bis 9 Jahre), Klimaschutz (10 bis 12 Jahre) sowie Klimaschutz und Zukunftsvision (13 bis 15 Jahre). Bis zum 30. Juni können die Bilder eingesandt werden. Und zwar an den Bund Herford, Im Appelgarten 1, 32049 Herford.

Die Jury mit Bernd Meier-Lammering (Bund-Kreisvorsitzender), Angela Kahre (Marta-Museums-Pädagogin), Helmut Beversdorff (Kunstlehrer), Kristine Wedgwood-Benn (Künstlerin) und Anna-Lena Mügge (Klimaschutzmanagerin des Kreises Herford) wählt die Sieger und Platzierten aus. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Outdoorkurs mit der Familie im Naturkunde-Museum Bielefeld, einen Gutschein für den Kletterpark Bielefeld und eine Kanutour mit der Familie bei Rio Negro in Bad Salzuflen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7446875?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Reisewarnung: Tui sagt Pauschalreisen ab
Die Reiseziele Ibiza und Mallorca stehen auf dem Display am Flughafen Hannover. Wegen steigender Corona-Zahlen in Spanien hat die Bundesregierung fast das ganze Land zum Risikogebiet erklärt.
Nachrichten-Ticker