Zutritt nur nach Gesundheitscheck
Krankenhäuser öffnen wieder für Besucher

Herford/Bünde/Enger (WB). Ab dieser Woche sind Besuche in den vier Krankenhäusern des Kreises wieder möglich, wie die vier Häuser in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen. Zum Schutz ihrer Patienten und Mitarbeiter hatten das Lukas-Krankenhaus Bünde, das evangelische Krankenhaus Enger, das Mathilden Hospital Herford und das Klinikum Herford die Besuchsregelung verschärft.

Montag, 13.07.2020, 16:16 Uhr aktualisiert: 13.07.2020, 16:20 Uhr
Stationäre Patienten des Mathilden Hospitals können ab heute wieder Besuch empfangen. Foto:
Stationäre Patienten des Mathilden Hospitals können ab heute wieder Besuch empfangen.

Hintergrund war der Anstieg der Covid-19-Fälle in Ostwestfalen-Lippe. Das Lukas-Krankenhaus ermöglicht Besuche wieder ab diesem Mittwoch, 15. Juli, in allen anderen Häusern sind Besuche schon am Dienstag, 14. Juli, wieder möglich.

Um die Patienten und Mitarbeitenden der Krankenhäuser auch weiterhin zu schützen, ist jeder Besucher dazu verpflichtet, sich bei Betreten des Krankenhauses zu registrieren und einem Gesundheitsscreening zu unterziehen, heißt es.

Regeln einhalten

Die Erfassung der Daten der Besuchsperson erfolge über einen Fragebogen im Eingangsbereich. Über diesen Dokumentationsbogen werde auch der aktuelle Gesundheitszustand des Besuchers festgehalten. Nur wer frei von grippalen Symptomen ist und nicht als Kontaktperson in Quarantäne gilt, darf das Krankenhaus betreten.

Während der gesamten Zeit im Krankenhaus sei ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Abstandsregelung von 1,5 Metern zu Angehörigen und anderen Personen einzuhalten. Beim Betreten und Verlassen des Krankenhausgebäudes sei eine Händedesinfektion durchzuführen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492096?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
SCP verliert Fußball-Spektakel
Vollgas-Fußball in der Benteler-Arena: Paderborn (hier mit Dennis Srbeny) und Fürth schenkten sich nichts. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker